Samstag , 24 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Gegen Frankfurt: Bayern will die Spitze *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Es ist vollbracht: Real Madrid ist spanischer Meister 2020!

Zehn Spiele, zehn Siege – mit dieser makellosen Bilanz hat es Real Madrid endlich geschafft. Gestern Abend holten sie nach drei Jahren Pause wieder einmal den Meistertitel nach Hause. Der Jubel kannte keine Grenzen, doch des einen Freud war gleichzeitig auch des anderen Leid. Der FC Barcelona ist der große Verlierer der Corona-Krise, für Lionel Messi ist daran nur einer Schuld: Die Katalanen selbst.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Barcelona war Real Madrid im März in die Corona-Pause gegangen, nun holten sie einen Spieltag vor Schluss den Titel. Es ist das Resultat einer eigenen Serie und vielen Patzern des Erzrivalen aus Barcelona. Zugegeben, spielerisch brilliert haben die Königlichen in den letzten Wochen nicht, fast alle Spiele gingen mit einem einzigen Treffer Vorsprung zu Ende, dazu hatte man viel Glück bei strittigen Entscheidungen der Unparteiischen. Aber: Die Konzentration wurde hochgehalten, das Pferd sprang stets so hoch, wie es springen musste. Die Belohnung holten sich die Spieler gestern Abend ab, Trainer Zinedine Zidane zeigte sich überglücklich. „Das Gefühl ist gewaltig, denn was die Spieler geleistet haben, ist beeindruckend. Ich habe keine Worte für die Emotionen, die ich habe. Es ist ein beeindruckendes Team.“ Präsident Florentino Perez bezeichnete Zidane gar als „Geschenk des Himmels.“

Bale stört Feierlichkeiten

Die ausgelassene Stimmung auf dem Rasen wollte sich übrigens nicht bei jedem Spieler einstellen. Einer tanze aus der Reihe, wie er es bereits seit Wochen tut: Gareth Bale. Das Tischtuch zwischen ihm und Real ist längst zerschnitten, dennoch durfte er bislang nicht wechseln. Während die Mannschaft ihren Trainer hochleben ließ, stand er mit verschränkten Armen daneben. Schon vor einigen Tagen war er negativ aufgefallen, als er auf der Tribüne ein Schläfchen simulierte. Bale provoziert seinen Rausschmiss nicht erst seit gestern, es wäre schon sehr verwunderlich, wenn er über den Sommer 2020 hinaus in Madrid bleiben würde. In der spanischen Hauptstadt war also Partystimmung angesagt. Was viele Fans am meisten freute, war nicht einmal der Titelgewinn, sondern vielmehr die Tatsache, dass man den FC Barcelona vom Thron stoßen konnte. Die Katalanen geben derzeit nicht gerade das beste Bild ab. Sportlich läuft es nicht, intern gibt es Unstimmigkeiten. So wundert es niemanden, dass die Stimmung miserabel war.

Messi prangert an

Als wären die Patzer der letzten Wochen noch nicht genug, vergeigte Barca das letzte Heimspiel der Saison gegen Osasuna. Superstar Lionel Messi war anschließend komplett bedient. „Dieses Spiel spiegelt das komplette Jahr wider. Wir waren ein schwaches Team, das von Intensität und Gier geschlagen wird. Wir haben viele Punkte verloren, die wir nicht hätten verlieren dürfen. Madrid hat seine Hausaufgaben gemacht. Wir müssen Selbstkritik üben – beginnend mit den Spielern, aber auch insgesamt. Wir sind Barcelona, und es ist unsere Pflicht, jedes Spiel zu gewinnen. Wenn wir nicht reagieren, werden wir das Spiel gegen Neapel verlieren. Die Leute sind sehr wütend.“ Damit spricht Messi die einzig verbleibende Titelchance an: Die Königsklasse. Dort muss Barca nach einem 1:1 im Hinspiel am 8. August gegen Neapel ran. Ein Ausscheiden wäre nach den letzten Wochen wahrlich keine Sensation mehr.

bc-homeAllgemeinNewsEs ist vollbracht: Real Madrid ist spanischer Meister 2020!
Neuer Titel
ComeOn Bonus