Saturday , 5 December 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Union verliert das Berliner Derby *** Milot Rashica schon wieder verletzt *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Forderung aus München: Amateur-Teams sollen zweitklassig spielen dürfen!

Aktualisiert Jul 2020

Für den FC Bayern waren die letzten Wochen ein nationaler Triumphzug, gleich dreimal durfte ausgelassen gefeiert werden. Dreimal? Haben die Münchner nicht etwa „nur“ Meisterschaft und Pokal gewonnen? Der dritte umjubelte Titel wurde nicht vom großen Starensemble geholt, sondern von den kleinen Bayern, den Amateuren aus Liga drei. Wer dort an der Tabellenspitze steht, steigt natürlich in die 2. Bundesliga auf…

… außer, es handelt sich um eine zweite Mannschaft, deren erste Truppe im Oberhaus aktiv ist. Im Klartext heißt das: Spielt die zweite Garde eines Bundesligisten in Liga 3, ist ein Aufstieg verboten, denn zwischen beiden Teams muss eine Liga Unterschied herrschen. Ob diese Regelung noch zeitgemäß ist? Verständlicherweise ist man an der Säbener Straße nicht ganz einverstanden mit den Regularien. Erst vor einem Jahr waren die Amateure, nachdem sie zuvor brutal gescheitert waren, endlich in die 3. Liga aufgestiegen. Als Neuling spielten sie ein sensationelle Saison und ergatterten gleich den Titel. Die Belohnung? Sie bleibt aus, mehr als die Schale gab es nicht. Ganz anders läuft es übrigens in Spanien, dort waren die zweiten Mannschaften von Real Madrid und dem FC Barcelona bereits im Unterhaus aktiv. Apropos La Liga, ein Spieltag steht noch aus. In Sachen Sportwetten solltet ihr also unbedingt die Top-Quoten von Skybet nutzen.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Hainer fordert Umdenken

Für Bayerns Präsidenten Herbert Hainer ist die derzeitige Situation unbefriedigend, gerne hätte er auch den zweiten Anzug seiner Bayern unter den 36 Profiklubs gewusst. Er hofft: Was nicht ist, kann ja noch werden. „Ein Leistungssportler strebt nach dem Maximum – und will aufsteigen, wenn er aufsteigen kann. Ich denke, dass man sich da in Deutschland durchaus mal Gedanken machen sollte. Es ist verständlich, dass nicht zwei Mannschaften von einem Klub in einer Liga spielen dürfen. Aber beispielsweise in Liga eins und zwei – warum denn nicht. Dass wir Meister der Dritten Liga wurden, dafür verdient Trainer Sebastian Hoeneß mit seinem Team allergrößten Respekt.“ Der Coach der kleinen Bayern wird mittlerweile sogar von Klubs aus der ersten und zweiten Bundesliga umworben, die Münchner hoffen, ihn halten zu können. Finden Hainers Worte Gehör bei DFB und DFL, könnte die Regelung tatsächlich verändert werden?

Keine Probleme bei Abstieg

Hainers Argumentation könnte man mit dem ein oder anderen Argument stützen. Eines bezieht sich dabei auf die geforderte Liga, die zwischen erster und zweiter Mannschaft liegen muss. Hier nämlich besteht eine Ausnahme. Würde der FC Bayern, so unwahrscheinlich es auch klingt, in die 2. Bundesliga absteigen und die Amateure wären in Liga 3 unterwegs, wäre eben keine Liga dazwischen. Da es aber nur durch den Abstieg der Profis dazu gekommen ist, müssten die zweite Mannschaft nicht zurück in die Regionalliga. Es ist also durchaus erlaubt, zwei Teams in zwei aufeinanderfolgenden Ligen zu haben, nur eben nicht, wenn man eines aufsteigen lässt. Was logischerweise nie zugelassen wird: Dass beide Mannschaften in der gleichen Liga auflaufen. Den verbotenen Aufstieg der Amateure aber könnte die Liga in Zukunft überdenken. Auch, wenn das für den deutschen Fußball wohl bedeuten würde, dass die Macht des FC Bayern noch weitere Kreise zieht.

bc-homeAllgemeinNewsForderung aus München: Amateur-Teams sollen zweitklassig spielen dürfen!
Neuer Titel
ComeOn Bonus