Mittwoch , 14 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Keine Besserung in Sicht: Schalke blamiert sich weiter

Aktualisiert Aug 2020

Was war man auf Schalke froh, als die Saison 2019/20 endlich vorbei war. Auf uns neben dem Platz zogen die Knappen in der Rückrunde jede Menge Spott auf sich, gerieten zur Lachnummer der Nation. Die neue Spielzeit, so hatte man zumindest vor, sollte viel besser laufen. Während S04 mitten in den Vorbereitungen steckt, wurde bereits deutlich: Besser? Das scheint hier gar nichts zu werden!

 Jetzt weiter zu Skybet 

Ein Sieg zum Auftakt in die Rückrunde, anschließend ein Sammelsurium aus Pleiten, Pech und Pannen ohne einen weiteren Dreier, das war der FC Schalke 04 im Jahr 2020. Nicht nur sportlich lief es desolat. Der Klub ist pleite, übersteht die Corona-Krise nur durch eine Bürgschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Geld für neue Spieler ist nicht vorhanden, im Gegenteil, man ist auf Verkäufe angewiesen. Die Führungsriege kündigte bereits an: Die neue Saison wird eine schwierige werden. Wie schwierig, das zeigte sich am gestrigen Samstag. Die Knappen absolvierten ein Testspiel gegen den SC Verl, eigentlich eine klare Sache. Nicht aber, wenn man offenbar nach wie vor in der Krise der Rückrunde 2019/20 steckt. Das Endergebnis: 4:5! Über vier geschossene Tore konnte sich niemand freuen, denn fünf Gegentreffer gegen Drittliga-Aufsteiger Verl, da waren sich nach dem Schlusspfiff alle einig, sind absolut indiskutabel.

Schalke pennt minütlich

Besonders auffällig: Die Defensive lernte nicht aus ihren Fehlern. In der 17. Spielminute ging der Außenseiter in Führung. Was machte Schalkes Abwehr? Statt eines Aufbäumens machten sie nur wenige Sekunden später erneut einen Fehler, sodass es in der gleichen Minute auch noch das 0:2 gab. Da zwischen den Minuten 24 und 32 drei Schalker Treffer glückten, konnten sie sogar mit einer Führung in die Kabine gehen. Die hielt allerdings nicht lange, denn direkt nach dem Seitenwechsel, als die Defensive offenbar noch beim Pausentee war, gab es das 3:3. Das verrückte Spiel war noch lange nicht am Ende. Nur wenige Minuten später bejubelte der Erstligist die erneute Führung. Sollte es also doch klappen mit einem Sieg? Mit Nichten. Wieder erwischte Verl die Schalker Abwehr im doppelten Schlaf, denn in der 56. und 58. Spielminute fielen die beiden entscheidenden Treffer zum Erfolg für den Außenseiter. Fünf Gegentore gegen einen frischen Drittligisten, wie will Schalke dieses Problem in den Griff bekommen?

Wagner spart mit Kritik

Wer übrigens gegen Verl auf dem Rasen dabei war: Weston McKennie. Eigentlich hatte man auf Schalke gehofft, ihn für eine schöne Stange Geld nach Berlin verkaufen zu können, doch der Deal platzte. Ob er dabei helfen kann, dass der Saisonstart in einem Monat gelingt? So auftreten wie gegen Verl dürfen die Schalker dabei auf keinen Fall, das weiß auch Wagner. „Wir waren in den ersten 60 Minuten sehr wild. Wir hatten gute Offensivaktionen und haben schöne Tore geschossen, aber haben naiv verteidigt und viele technische Fehler fabriziert, die zu Kontern geführt haben. Man darf das besser machen, auch wenn man müde ist.“ Am kommenden Dienstag hat Königsblau die Chance auf Wiedergutmachung, denn dann steht ein Testspiel gegen Uerdingen auf dem Programm. Die Leistung muss besser werden, denn am 18. September, am ersten Spieltag der Bundesliga, wartet ausgerechnet der FC Bayern.

bc-homeAllgemeinNewsKeine Besserung in Sicht: Schalke blamiert sich weiter
Neuer Titel
ComeOn Bonus