Donnerstag , 21 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Köln siegt im Keller 2:1 auf Schalke *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Rekorde für Neuer und Lewandowski, Sieg für den FC Bayern *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps für Leverkusen - BVB *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Keine Stehplätze, keine Gästefans, kein Alkohol: So plant die DFL mit Zuschauern

Aktualisiert Jul 2020

Nach der Saison ist vor der Saison – die DFL arbeitet Tag für Tag an neuen Konzepten, um zum Start der kommenden Spielzeit wieder einen Schritt weiter zur Normalität zurückzukehren. Der wichtigste Faktor dabei: Die Zuschauer, die endlich wieder die Tribünen füllen sollen. Wie genau das neue Konzept zum Saisonstart im September aussehen wird, wird in einigen Tagen deutlich.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Der kommende Dienstag wird ein entscheidender Tag im deutschen Fußball. Die Saison 2019/20 hatte man, als erste Top-Liga Europas, zu einem erfolgreichen Ende gebracht, dabei half ein detailliertes Konzept. Genau dieses soll aber ab September nicht mehr Gültigkeit haben, denn eine Hinrunde vor leeren Tribünen ist für viele Klubs wirtschaftlich nicht machbar. In einer Woche möchte sich die DFL mit den 36 Profiklubs darüber beraten, wie man eine Rückkehr anstreben kann. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung stehen einige wichtige Punkte auf der Tagesordnung. Vier große Punkte werden besonders im Mittelpunkt stehen, die Liga hofft, dass sich die Klubs weitestgehend einig werden. Schon bei Punkt 1 drohen jedoch Unstimmigkeiten, denn vorgeschlagen wird, bis zum Jahresende keine Gästefans im Stadion zuzulassen. Damit will man das Reiseaufkommen der Anhänger reduzieren. Fanverbände legten jedoch sofort ihr Veto ein und forderten: Sobald wieder Zuschauer ins Stadion dürfen, muss man auch Auswärtsfans den Zutritt gewähren.

Sitzplätze ja, Stehplätze nein

Für die Fans aber schwerer wiegen dürfte der Verzicht auf die beliebten Stehplätze, denn in den Kurven kann kein Sicherheitsabstand gewahrt werden. Dass sie eine große Bedeutung für die Fankultur in Deutschland haben, bestätigte die DFL zwar, doch im September wird man die Saison wohl mit reinen Sitzplätzen beginnen, „um angesichts der andauernden pandemischen Lage die Einhaltung und die Kontrolle der Einhaltung von Abstands- und Hygienemaßnahmen in den Stadien zu erleichtern.“ Das Verbot von Stehplätzen soll vorerst bis zum 31. Oktober gelten, denn an diesem Tag laufen diverse Corona-Verbote in einigen Bundesländern aus. Was vielen Fans ebenfalls nicht schmecken dürfte, und das wortwörtlich: Der Ausschank von Alkohol wird erst einmal eingestellt. Die 36 Klubs sollen entscheiden, ob sie dem Vorschlag der DFL zustimmen und es nur alkoholfreie Getränke bis zum 31. Oktober gibt. Damit soll gewährleistet sein, dass durch Alkoholeinfluss die Abstände nicht missachtet werden.

Vorsicht Datenschutz

DFL gegen Fans, so stellt sich auch der vierte wichtige Punkt der kommenden Mitgliederversammlung dar. Was passiert mit den Daten der Fans, die ein Stadion aufsuchen? Höchste Priorität genießt die Möglichkeit der Nachverfolgung einer Infektionskette. Das bedeutet: Wer ein Fußballspiel besucht, muss seine Daten bereitstellen. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass es einen positiven Fund nach einem Spiel gibt, werden alle Personen kontaktiert, die ebenfalls auf den Tribünen gesessen haben. Die DFL möchte mit den Klubs eine Vereinbarung treffen, dass sie zur Datenweitergabe bis zum Jahresende verpflichtet. „Die genaue Ausgestaltung zur Nachverfolgung würde auch bei einem entsprechenden Beschluss der Mitgliederversammlung weiterhin in den Verantwortungsbereich der einzelnen Klubs fallen.“ Das Fan-Bündnis „Unsere Kurve“ hatte bereits dazu aufgerufen, die Weitergabe der Daten zu boykottieren, sie fordert, dass die Sicherheitsbehörden keinen Zugriff auf sämtliche Daten bekommen. Der Start der Saison 2019/20 wird definitiv ein anderer werden, als das in den letzten Jahren der Fall war.

bc-homeAllgemeinNewsKeine Stehplätze, keine Gästefans, kein Alkohol: So plant die DFL mit Zuschauern
Neuer Titel
ComeOn Bonus