Samstag , 26 September 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayern gewinnt Supercup dank Martinez: Alaba als Fehlerteufel *** Jerome verwettete seinen Haarschopf und ist deshalb lila *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Leipzig, Wolfsburg und Bayern: Die europäischen Teilnehmer testen nach dem Urlaub

Am 27. Juni ging die Saison 2019/20 in der 1. Bundesliga zu Ende. Spät, doch nach der schweren Corona-Krise dennoch mit vielen erleichterten Gesichtern. Mittlerweile sind die Teams fast vollständig aus dem Urlaub zurückgekehrt, die Vorbereitungen auf die neue Saison beginnen. Darunter befinden sich mit Bayern, Leipzig, Wolfsburg, Leverkusen und Leipzig auch Mannschaften, die sich noch gar nicht mit der neuen Spielzeit beschäftigen können.

Der Kalender, der Jahr für Jahr bis ins kleinste Detail geplant war, ist nicht mehr wiederzuerkennen. Die Corona-Krise hat alles Funktionierende über den Haufen geworfen, alle Ligen und Verbände mussten den Zeitplan neu strukturieren. Das Startdatum für die kommende Saison steht: Am 18. September wird es in der ersten und zweiten Bundesliga weitergehen. Sieben Wochen vorher finden sich die Teams langsam ein, um mit ersten Tests und Trainingseinheiten die Vorbereitungen aufzunehmen. Auch beim FC Bayern wird trainiert, genauso wie auch in Leipzig, Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt. Diese Klubs aber bereiten sich nicht etwa auf die Bundesliga vor, sondern vielmehr auf die Fortsetzung der europäischen Wettbewerbe, die in gut einer Woche erwartet wird. Statt wochenlanger Sommerpause heißt es aus Sportwetten-Sicht also: Zeit, das Konto zu füllen! Für Champions und Europa League warten tolle Quoten, die uns der Buchmacher Skybet zur Verfügung stellt.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Wolfsburg und Leipzig im Test

Wolfsburg, Frankfurt und Leverkusen gehen in der Europa League an den Start, Leipzig und Bayern in der Königsklasse. Die Bullen sind bereits für das Viertelfinale qualifiziert, konnten das Rückspiel gegen Tottenham gerade noch vor der Corona-Unterbrechung über die Bühne bringen. Die Wölfe scheinen in der Europa League nach der Hinspiel-Pleite im Achtelfinale gegen Donezk keine guten Karten mehr zu haben, aufgegeben wird aber natürlich nicht. Gestern trafen sie sich mit den Leipzigern, um in einem Testspiel zu erkennen, woran noch gearbeitet werden muss. Das Ergebnis: 1:1. Viel los war nicht, denn sowohl der VfL als auch RB erzielten ihre Tore (70. und 72. Spielminute) per Elfmeter. Oliver Glasner zeigte sich dennoch nicht unzufrieden. „Die Jungs machen nach den ersten Trainingstagen einen guten Eindruck. Wir müssen die Belastung nun etwas steuern, da die Pause doch recht kurz war. Die Spieler haben sich gut präsentiert, auch wenn noch nicht alles perfekt war.“

Bayern testet gegen Marseille

Sein Pendant Julian Nagelsmann war mit der Leistung seiner Spieler zufrieden, nicht aber mit der Qualität im Abschluss. „Daraus müssen wir in der Folge mehr Tore erzielen. Das gilt dann auch für die anstehenden Spiele.“ Die fehlende Effektivität vor des Gegners Tor ist nicht erst seit gestern ein Problem in Leipzig. Nagelsmann weiß: Im Viertelfinale gegen Atletico Madrid gibt’s nicht viele Chancen, wir müssen jedes Geschenk annehmen. Für den FC Bayern steht am 8. August das Rückspiel des Champions League-Achtelfinals gegen Chelsea auf dem Programm, nach dem 3:0 im Hinspiel sollte nichts mehr anbrennen. Heute Nachmittag testet der deutsche Rekordmeister gegen Olympique Marseille. Hansi Flick muss sich eine Alternative für die Viererkette überlegen, denn Benjamin Pavard fällt gegen die Blues aus. Um 16 Uhr ist Anpfiff in der Münchner Allianz Arena, mit einem Sieg wollen die Münchner Selbstvertrauen tanken.

bc-homeAllgemeinNewsLeipzig, Wolfsburg und Bayern: Die europäischen Teilnehmer testen nach dem Urlaub
Neuer Titel
ComeOn Bonus