Mittwoch , 3 Juni 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Verlängerung fix: Manuel Neuer unterschreibt neuen Vertrag

Was lange währt, wird endlich gut. Die Unterschrift ist gesetzt, der neue Vertrag in trockenen Tüchern. Weltmeister Manuel Neuer entschied sich dazu, seinen 2021 auslaufenden Kontrakt beim FC Bayern um zwei Jahre zu verlängern. Nach etlichen Diskussionen, teilweise schon Streitereien, sind alle Parteien froh, die Gespräche zu einem guten Ende gebracht zu haben.

Die Corona-Pause nutzte der FC Bayern, um sich um die eigene Kaderplanung zu kümmern. Der erste Schritt stellte die Vertragsverlängerung von Hansi Flick da. Anschließend unterschrieben Thomas Müller und Alphonso Davies neue Papiere. Der anschließende Wunsch: Auch Manuel Neuer, Thiago und David Alaba sollen so schnell wie möglich verlängern. Bei Neuer gestaltete sich dieses Vorhaben jedoch ausgesprochen schwierig. Dies hatte zwei Gründe, der eine heißt Alexander Nübel. Zur neuen Saison kommt der Schalker an die Isar. Dort ist er als Nummer Zwei eingeplant, die Neuer in einigen Jahren ersetzen soll. Der Haken: Er soll sich vertraglich ein gewisse Anzahl an Einsätzen zusichern lassen haben, was Neuer wiederum gar nicht gefällt. Auf Schalke bekommt Nübel wohl nur einen Abschied auf der Bank, denn dort hütet nun Markus Schubert das Tor. Auf den Schalker Auftritt am 27. Bundesliga Spieltag lassen sich übrigens prima Sportwetten abgeben, zum Beispiel bei Betway.

 Jetzt weiter zu Betway 

Verlängerung trotz Unzufriedenheit

Der zweite Grund beläuft sich auf öffentlich gewordene Interna. Vor einigen Wochen nämlich konnte man vernehmen: Neuer soll einen Vier-Jahres-Vertrag und mehr als 20 Millionen Euro Gehalt pro Jahr fordern! Die Bayern dagegen boten nur zwei Jahre und wollten auch das gewünscht Gehalt nicht zahlen. Darauf angesprochen, bestritt Neuer, dass er eine der beiden Forderungen gestellt hatte. Dafür kritisierte er seinen Arbeitgeber scharf, denn: An den Verhandlungen hätten sehr wenige Personen teilgenommen, sein Berater habe die Interna nicht verraten. Die Anzeichen verdichteten sich, dass Neuer womöglich seinen Abschied in die Wege leiten könnte. Diese Spekulationen haben sich nun aber in Luft aufgelöst, denn gestern unterzeichnete der mehrmalige Welttorhüter endlich einen neuen Vertrag. Dieser läuft bis zum Sommer 2023, dann wäre der Keeper 37 Jahre alt. Mit seiner Verlängerung tauchen auch Fragen auf, was nun mit Sven Ulreich und Chrstian Früchl passiert. Wer bleibt, wer wird verkauft oder ausgeliehen?

Rummenigge erleichtert

Dass Neuer die Nummer Eins vor Nübel bleibt, ist klar. „Die Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Zeichen, für den FC Bayern wie auch für Manuel. Gemeinsam haben wir eine Win-Win-Situation geschaffen. Das ist es, was Manuel und uns ganz wichtig war. Manuel steht für den kontinuierlichen Erfolg des FC Bayern, für Verantwortung und Weltklasse. Ich bin froh über unsere weitere Zusammenarbeit.“; so Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Was mit Ulreich passiert, hängt von der Planung mit Alexander Nübel ab. Ist der Kampf um den Platz hinter Neuer offen, kann sich Ulreich einen Verbleib vorstellen. Soll er in Zukunft nur den dritten Platz einnehmen, scheint ein Wechsel unausweichlich. Christian Früchtl kündigte bereits an, gegen Nübel antreten zu wollen. Der Youngster verlängerte seinen Vertrag kurz vor der Nübel-Verpflichtung. Die Münchner Nummer Eins jedenfalls ist auf lange Sicht geklärt, dahinter tobt jedoch noch ein Konkurrenzkampf.

bc-homeAktuelle Sportwetten Nachrichten auf Sportwettenbonus.deNewsVerlängerung fix: Manuel Neuer unterschreibt neuen Vertrag
Neuer Titel
ComeOn Bonus

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport dmax
tv logo