Sunday , 29 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Sami Khedira: Nächste Station Premier League? *** Fortuna: Erster Auswärtssieg soll in Bochum her *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Versuch zwecklos? PSG schielt auf Mister Zuverlässig Benjamin Pavard

Aktualisiert Aug 2020

Die Transferplanungen beim FC Bayern sind wenige Tage vor dem Rückspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea längst nicht abgeschlossen. Während sich fast alles auf David Alaba und Thiago konzentriert, scheint es auch in der Defensive Diskussionen zu geben. Kommt es zu einem Abschied von einem, dem man noch vor einem Jahr gar nicht zugetraut hatte, sich an der Isar durchzusetzen?

Als Benjamin Pavard im Sommer 2019 beim FC Bayern aufschlug, runzelten Kritiker die Stirn. Ein Absteiger vom VfB Stuttgart soll die Defensive verstärken? Unmöglich, das wird einer für die Ersatzbank. Ein Jahr später ziehen all die Zweifler den Hut vor dem Franzosen, denn was er in seiner ersten Saison beim deutschen Rekordmeister geleistet hat, ist aller Ehren wert. In der Bundesliga absolvierte er 32 Spiele, vier Tore und fünf Vorlagen sind ausgesprochen bemerkenswert für einen Verteidiger. In DFB-Pokal und Champions League verpasste er keine einzige Spielminute, an ein schlechtes Spiel des Weltmeisters kann man sich nicht erinnern. Geholt wurde er eigentlich als Innenverteidiger, auf ganzer Linie überzeugt hat er allerdings auf der rechten Abwehrseite. Trainer Hansi Flick weiß, was er an Benjamin Pavard hat. Gegen Chelsea wird er verletzungsbedingt nicht dabei sein können, doch nach dem 3:0 im Hinspiel sollten die Münchner das zu kompensieren wissen. Wie geht’s aus? Sportwetten-Fans sollten unbedingt die Quoten von Skybet nutzen.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Verkauf ausgeschlossen?

Für Pavard wird sich wohl Joshua Kimmich zurück auf die alte Rechtsverteidigerposition begeben, Thiago springt voraussichtlich im Mittelfeld ein. Blickt man auf die Leistungsdaten von Pavard, wird schnell klar: Die 35 Millionen Euro, die der FC Bayern für ihn gezahlt hat, kann man getrost als Schnäppchen bezeichnen. Der Franzose hat alle von sich überzeugt und ist in kürzester Zeit unverzichtbar geworden. Seine Leistungen haben natürlich auch in der Heimat Interesse geweckt, genauer gesagt bei Topclub Paris St. Germain. Dort registrierte man Pavards Saison ganz genau und macht sich nun angeblich Hoffnungen auf eine Verpflichtung! Thomas Meunier hat sich nach Dortmund verabschiedet, somit ist der französische Meister auf der Suche nach einem Ersatz. Nordi Mukiele von RB Leipzig und eben Benjamin Pavard sollen ganz oben auf dem Wunschzettel stehen.

Kaum eine Chance für PSG

Wie wahrscheinlich ist es, dass die Bayern ihn nach nur einem Jahr wieder ziehen lassen? Vermutlich ist es nicht nur äußerst unwahrscheinlich, sondern sogar nicht einmal der Rede wert. Nach einer grandiosen Saison hat sich der 24-Jährige unverzichtbar gemacht, auch die Fans sind begeistert, wie schnell er sich in München eingelebt hat. In der Defensive sind die Bayern ohnehin nicht allzu gut aufgestellt, was die Quantität des Kaders betrifft. Pavards großes Plus: Er ist als Rechtsverteidiger und Innenverteidiger gleichermaßen stark. Da die Münchner nicht wissen, was mit David Alaba und Jerome Boateng passiert und wie schnell Niklas Süle nach fast zehnmonatiger Verletzungspause zurück zur alten Form findet, wird man hier wohl kein Risiko eingehen. PSG müsste vermutlich schon mit Unsummen an Hasan Salihamidzic herantreten, damit dieser die Anfrage überhaupt registriert. Pavard und die Bayern, das scheint zu gut zu passen, als dass Thomas Tuchel eine realistische Chance hätte.

bc-homeAllgemeinNewsVersuch zwecklos? PSG schielt auf Mister Zuverlässig Benjamin Pavard
Neuer Titel
ComeOn Bonus