Donnerstag , 26 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Nagelsmann in Wallung: Wo ist der VAR? *** Matchwinner Haaland gegen Köln nur Bankdrücker? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

0:1 in Freiburg: Verspielt Glabach die Champions League?

Aktualisiert Jun 2020

Es sollte ein Pflichtsieg werden, den Borussia Mönchengladbach landen wollte, um die Konkurrenz unter Druck zu setzen. Die Fohlen eröffneten den 30. Spieltag mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg. Trotz starker erster Hälfte verloren sie die Partie mit 0:1. Damit schielt der Sportklub in Richtung Europa League, während die Borussia auf Patzer der Konkurrenz hofft.

Schon vor dem Anpfiff war klar: Obwohl Gladbach als großer Favorit anreist, haben sie auch eine schwarze Serie im Gepäck. Fast immer haben sie die Favoritenrolle inne, doch drei Punkte entführten sie aus dem Schwarzwald erst ein einziges Mal. Der SC Freiburg ist also der Angstgegner, betrachtet man die Auswärtsbilanz der Borussia. Und dennoch, die Fohlen legten gut los und schnürten die Gastgeber in deren Strafraum ein. Alexander Schwolow im Kasten der Freiburger hatte mächtig zu tun und bewahrte seine Mannschaft vor einem Rückstand. In der 26. Spielminute klingelte es auch, doch der Treffer wurde wegen Abseits zurückgenommen. In Minute 37 war es Stindl, der den Ball einfach nicht über die Linie brachte. So viele Chancen dürfen die Gladbacher am kommenden Wochenende nicht vergeben, wenn es zum Spitzenspiel nach München geht. Sportwetten-Fans können sich schon einmal die Quoten ansehen, die Betway zur Verfügung stellt.

 Jetzt weiter zu Betway 

Doppel-Rot für Gladbach

Beinahe hätten die Freiburger den Spielverlauf auf den Kopf gestellt, denn in der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte Höhler die große Chance zur überraschenden Führung. Mit einem schmeichelhaften 0:0 gingen die Gastgeber in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel sahen die Fans vor den Bildschirmen ein anderes Spiel. Die Gladbacher ließen all das vermissen, was sie in den ersten 45 Minuten stark gemacht hatte. Plötzlich entwickelte sich ein offenes Spiel. Nach der nicht genutzten Überlegenheit kam es, wie es im Fußball kommen muss. Freiburg wechselte Edeljoker Nils Petersen ein, der sofort stach. In der 59. Spielminute brachte sein erster Ballkontakt die Führung für den Sportclub. Die Fohlen konnten mit dem Rückstand gar nicht umgehen und handelten sich prompt einen Platzverweis ein. Der bereits verwarnte Plea holte sich die zweite gelbe Karte ab, damit fehlt er bei den Bayern. Und es sollte noch dicker kommen für die Borussia, denn Manager Max Eberl, der sich fürchterlich über die Herausstellung beschwerte, wurde ebenfalls des Platzes verwiesen.

Freiburg vergibt das 2:0

Plötzlich machte Freiburg das, was den Gladbachern in der ersten Halbzeit gelungen war: Sie kontrollierten das Spiel und waren auf einmal Herr der Lage. Sie drängten auf das 2:0 statt den knappen Vorsprung über die Zeit bringen zu wollen, Sommer parierte in der 84. Spielminute eine 100%ige Chance von Höhler. Was kam von den Gästen? Nach dem doppelten Platzverweis wussten sie gar nichts mehr mit dem Ball anzufangen, sodass es letztendlich beim 1:0 aus Freiburger Sicht blieb. Auf Grund der zweiten Hälfte ist dieser Sieg nicht unverdient, er sorgt dafür, dass die Breisgauer weiterhin von der Europa League träumen dürfen. Beim VfL bleibt es dabei: Freiburg ist kein gutes Pflaster. Er hofft nun darauf, dass der FC Bayern heute in Leverkusen gewinnt, damit die Werkself und damit Platz vier in Reichweite bleiben.

bc-homeNews0:1 in Freiburg: Verspielt Glabach die Champions League?
Neuer Titel
ComeOn Bonus