Wednesday , 2 December 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Enge Kiste: Bayer in Gruppe C noch nicht durch *** Auf der Zielgeraden: Macht die TSG in Belgrad den Deckel drauf? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

5:2! Bayern lässt Frankfurt keine Chance und nimmt Revanche

Aktualisiert May 2020

Revanche geglückt: In der Hinrunde ging der FC Bayern mit 1:5 bei der Frankfurter Eintracht unter, gestern machten es die Münchner dann besser und feierten einen 5:2-Sieg. In einer turbulenten Partie zitterte der deutsche Rekordmeister nur kurz. Die Tore erzielten Leon Goretzka, Thomas Müller, Robert Lewandowski, Alphonso Davies und Martin Hinteregger (Eigentor plus Doppelpack für die SGE).

Die Vorzeichen hätten unterschiedlicher nicht sein können. Die Bayern eilen seit Wochen von Sieg zu Sieg, die Eintracht dagegen steckt in einer Krise und muss demnächst den Abstiegskampf ausrufen. Zum Start in die Corona-Bundesliga hatten die Hessen mit 1:3 gegen Gladbach verloren, nun mussten sie ausgerechnet in München ran, wo seit 2000 kein Sieg mehr geholt wurde. Bei den Bayern musste Thiago passen, außerdem wurde Serge Gnabry geschont. Adi Hütter brachte im Vergleich zum vergangenen Wochenende vier neue Spieler, doch Esprit brachte das wenig. Nach den ersten gelungenen Minuten zogen die Münchner sofort die Zügel an und machten deutlich, dass es in der leeren Allianz Arena nichts zu holen gibt. Zuhause sind die Bayern ohnehin stark. Ihr wollt auf das nächste Heimspiel des deutschen Rekordmeisters gegen Düsseldorf wetten? Dann vertraut Betway, dem Top-Anbieter in Sachen Sportwetten, der mit tollen Specials wartet!

 Jetzt weiter zu Betway 

Verdiente Pausenführung

Es dauerte bis zur 17. Spielminute, ehe die Bayern eine ihrer großen Chancen nutzten. Thomas Müller fand im Rückraum Leon Goretzka, der den Ball kompromisslos unter die Latte zimmerte. Die Frankfurter fanden kein Mittel, die Münchner verpassten weitere Tore. Wenige Minuten vor dem Seitenwechsel fiel das hochverdient 2:0 doch noch. Eine starke Flanke von Davies verwertete Müller artistisch. Die Eintracht hatte sich nach dem Seitenwechsel viel vorgenommen, doch was passierte? Nach nur 40 Sekunden fand Coman in der Mitte Lewandowski, der mit seinem 27. Saisontor das 3:0 markierte. Alles entschieden? Von wegen, denn auf einmal war die SGE wieder da. Hinteregger traf nach einer Ecke in der 52. Spielminute zum 1:3. Nur drei Minuten später war es wieder der Österreicher, der sträflich alleingelassen wurde und erneut verkürze. 2:3! Sollten die Bayern jetzt das Wackeln beginnen? Die Hoffnung der Adler währte nur kurz, den die Münchner zogen die Zügel nun wieder an.

Hintereggers Dreierpack

In Minute 61 nahm Davies den Gästen den Wind aus den Segeln, als er einen Patzer der Defensive nutzte und sich über das 4:2 freuen durfte. Die Kräfteverhältnisse waren nun wieder hergestellt und der deutsche Rekordmeister zeigte sich weiterhin spielfreudig. Die Handbremse wurde ein wenig angezogen, denn am kommenden Dienstag wartet der Gipfel beim BVB. Ein Erfolgserlebnis aber konnten sie noch für sich verbuchen. In der 74. Spielminute brachte der eingewechselte Gnabry den Ball in die Mitte, wo der doppelte Torschütze Hinteregger in Slapstick-Manier für ein Eigentor sorgte. Durch den überzeugenden Sieg bleiben die Bayern weiterhin an der Tabellenspitze und reisen mit einem Vier-Punkte-Vorsprung nach Dortmund. Bei den Frankfurtern dagegen herrscht weiterhin angespannte Stimmung. Die Adler werden hoffen, dass die unter ihnen platzierten Teams aus Augsburg und Düsseldorf nicht gewinnen, denn sonst wird das Zittern am Main langsam aber sicher immer lauter.

bc-homeNews5:2! Bayern lässt Frankfurt keine Chance und nimmt Revanche
Neuer Titel
ComeOn Bonus