Freitag , 23 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Gegen Frankfurt: Bayern will die Spitze *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Abschluss des 26. Spieltags: Wo können Fans Bremen gegen Leverkusen mitverfolgen?

Der 26. Bundesliga Spieltag ist fast vorbei, eine Partie allerdings steht noch auf der Agenda. Heute Abend empfängt der Vorletzte aus Bremen Bayer 04 Leverkusen. Für die Montagsspiele, das wissen Fußballfans, ist nicht der Pay-TV-Sender Sky zuständig. Lange Zeit war nicht sicher, ob die Begegnung überhaupt ausgestrahlt werden kann.

Bundesliga im Free TV? Darauf dürfen sich alle Anhänger freuen, denn der 26. und 27. Spieltag sind frei empfangbar. Hierbei gibt es jedoch eine Einschränkung, denn diese Regelung gilt nur für die Konferenz am Samstag. Der Wiederbeginn nach der Corona-Pause sieht nun gleich ein Montagsspiel vor. Bislang war klar geregelt, dass DAZN, mit der Sublizenz von Eurosport ausgestattet, sich um die Übertragung kümmert. Bis zuletzt war jedoch ungewiss, ob es auch an diesem 18. Mai so sein würde. Mit der DFL war ein Streit um die TV-Gelder entbrannt, der eine heutige Übertragung unwahrscheinlich machte. Nun aber steht fest: Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen ist heute Abend um 20.30 Uhr wie gewohnt im Stream von DAZN zu sehen. Diese Lösung gilt aber vorerst nur für den 26. Spieltag. Wie werden sich die Grün-Weißen gegen den großen Favoriten schlagen? Sportwetten-Fans finden hierzu tolle Quoten bei Betway, einem der absoluten Top-Anbieter der Branche.

 Jetzt weiter zu Betway 

Was hat Discovery zu sagen?

Wie man mit den weiteren Montags- oder Sonntagsspielen verfährt, bleibt vorerst vollkommen unklar. Der Streaming-Dienst DAZN hat mit den Streitigkeiten nur wenig zu tun, vielmehr sind es Eurosport und Discovery, die im Mittelpunkt des Zoffs stehen. Eurosport gehört zum sogenannten Discovery Channel. Dieser hatte sich die offiziellen Übertragungsrechte für ein Paket von 40 Spielen gesichert. Das umfasst 30 Freitagsspiele und je fünf Partien, die am Sonntagmittag (13.30 Uhr) und am Montag stattfinden. Zuschauer konnten nur wenige verbucht werden, denn bei den Übertragungen zeigten sich erhebliche technische Probleme. Also verlieh Eurosport dem Streaming-Portal DAZN die Sublizenz. Hier funktionierten die Übertragungen deutlich besser, DAZN ist auch in der Europa und Champions League aktiv. Obwohl sie nun auch Bundesligaspiele übertragen, sieht der Vertrag weiterhin die DFL sowie Eurosport bzw. Discovery als Partner vor. In den letzten Wochen kamen die Diskussionen nicht immer zu den gewünschten Ergebnissen.

Entscheidet sich heute das weitere Vorgehen?

„Wir haben derzeit eine andere Auffassung über die Interpretation der Verträge als Eurosport/Discovery. Da sind wir in Gesprächen.“, verrät DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. Das Problem liegt in einem Sonderkündigungsrecht, auf das sich Eurosport beruft. In Fällen höherer Gewalt, wozu Eurosport die Corona-Krise zählt, sollen also keine TV-Gelder gezahlt werden. Die DFL sieht die Sachlage anders und will den Vertragspassus nicht akzeptieren. Aktuell zahlt DAZN einen Teil der Gelder an Eurosport, den wiederum Discovery an die DFL zur Verteilung abführt. Diese Entscheidung kommt offenbar von Discovery und weniger von DAZN, die als Sublizenznehmer lediglich die Anweisungen befolgen. Am heutigen Montag wird die Partie zwischen Bremen und Leverkusen jedenfalls wie gewohnt auf DAZN zu sehen sein. Was mit den weiteren Partien passiert, ist unklar. Werder Bremen wird es relativ egal sein, denn für die Norddeutschen zählen nur drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

bc-homeNewsAbschluss des 26. Spieltags: Wo können Fans Bremen gegen Leverkusen mitverfolgen?
Neuer Titel
ComeOn Bonus