Sonntag , 24 Mai 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Das Ende einer Ära: Das Giuseppe-Meazza-Stadion vor dem Abriss

In den letzten Jahren der europäischen Fußballhistorie haben sich etliche legendären Festungen hervorgetan. Ein absolutes Traumstadion, das schon unzählige Titel und Tränen erlebt hat, steht in Mailand. Im Stadtteil San Siro ist das Giuseppe-Meazza-Stadion beheimatet, das Zuhause von Inter und AC Mailand. Lange soll dieses ehrwürdige Stadion jedoch nicht mehr an Ort und Stelle stehen.

1926 wurde der berühmte Mailänder Fußballtempel erbaut, damit schafft es das Giuseppe-Meazza-Stadion auf mehr als 90 Jahre. Hier spielten sich Triumphe und Tragödien ab, auch aus deutscher Sicht ist San Siro absolute Fußballtradition. Der FC Bayern erlebte vor genau 19 Jahren eine absolute Sternstunde, als man im Finale der Champions League den FC Valencia nach Elfmeterschießen besiegte. Vier Jahre zuvor hatte Schalke 04 für Furore gesorgt, als die „Eurofighter“ den Titel im UEFA-Cup gewannen. Gegen? Ausgerechnet Inter Mailand, die ein Debakel im eigenen Stadion erleben mussten. Der Stadtrivale Milan ist hier jedoch schon länger Zuhause, denn seit der Eröffnung 1926 ist das Giuseppe-Meazza die Heimat der Rot-Schwarzen. Inter zog 19 Jahre später mit ein. Die Serie A soll übrigens, wenn die Regierung ihre Zustimmung gibt, im Juni wieder starten. Auf Spiele von Inter und dem AC Mailand können dann wieder Sportwetten abgeschlossen werden, zum Beispiel bei Betway, wo es auch tolle Angebote für die Bundesliga gibt!

 Jetzt weiter zu Betway 

Kein Denkmalschutz

Lange aber soll es das Stadion in San Siro nicht mehr geben. Die Behörden erteilten nun ihre Zustimmung für einen Abriss. Zwar hatten sich zahlreiche bekannte Persönlichkeiten, unter anderem Silvio Berlusconi, für eine Zukunft des Stadions ausgesprochen, doch geholfen hat dies leider nichts. Damit ist auch klar: Ein von vielen geforderter Denkmalschutz wird nicht eintreten. Der Grund: Das Stadion könne nicht als kulturelle Interesse bezeichnet werden. Die beiden Mailänder Erstligisten werden einen Abriss verkraften, denn sie verfolgen ohnehin andere Pläne. Bereits vor einem Jahr konkretisierten sie ihr Vorhaben, ein neues Stadion zu bauen. Eine Modernisierung der Giuseppe-Meazza käme deutlich teurer als ein Neubau. Daher fiel die Entscheidung zu Gunsten einer neuen, hochmodernen Arena, die rund 60.000 Zuschauer fassen soll. Damit wäre das neue Stadion kleiner als das bisherige, denn noch können 80.000 Fans die Spiele sehen.

Mehr als eine Milliarde Kosten

Kosten wird das Projekt eine gute Stange Geld, veranschlagt ist eine Summe von 1,2 Milliarden Euro! Und das, obwohl beide Klubs finanziell alles andere als gesund sind. Dennoch möchten sie einen Neubau realisieren, denn damit verbinden sie auch neue Einnahmen. Immerhin: Die Kosten können sie sich teilen, denn Inter und Milan wollen auch weiterhin in einem Stadion spielen. Wann mit einem Neubau begonnen wird und wie das genaue Konzept aussieht, ist noch nicht bekannt. Für Italien ist der Abriss vom Giuseppe-Meazza Stadion ein trauriges Ereignis, denn kaum ein Stadion blickt auf eine emotionalere Tradition zurück. Als die Arena 1926 gebaut wurde, geschah dies mit nur einem Ring. 1960 folgte der zweite, ehe die WM 1990, die in Italien stattfand, den dritten und letzten Ring mit sich brachte. Nun steht das Giuseppe-Meazza also vor seinen letzten Tagen. Unvergessen wird es in den Herzen der Fans immer bleiben.

bc-homeAktuelle Sportwetten Nachrichten auf Sportwettenbonus.deNewsDas Ende einer Ära: Das Giuseppe-Meazza-Stadion vor dem Abriss
Neuer Titel
ComeOn Bonus

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport dmax
tv logo