Montag , 19 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schalke 04: Derby-Ansage der Ultras an die Profis *** Champions League: 8 Spiele am Super Dienstag *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

DFL-Konzept 2.0: Wann dürfen wieder Zuschauer ins Stadion?

Wochenlang kämpfte die DFL darum, die Bundesliga wieder starten zu können. Das akribisch entwickelte Hygiene-Konzept überzeugte schließlich und ließ den Spielbetrieb weitergehen. Nach gut drei Wochen lässt sich ein äußerst positives Fazit ziehen, das Saisonende ist gewährleistet. Wie aber wird die neue Spielzeit, voraussichtlich Mitte September, beginnen? Aktuell arbeitet die DFL an einer Neuauflage ihres Konzepts.

Die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich allmählich wieder, alle Bereiche dürfen sich auf Lockerungen freuen. Auch der Fußball hofft, diese schon bald in Anspruch nehmen zu können. Bislang hält er sich an genau die Regeln, die Anfang Mai von der Regierung grünes Licht erhalten haben. Dazu gehört eine sehr stark begrenzte Mindestanzahl an Teilnehmern pro Geisterspiel, das Tragen von Masken bei Ersatzspielern und Vieles mehr. Die DFL hofft, dass sie in einigen Punkten bald mit Lockerungen rechnen darf. So informierte Geschäftsführer Christian Seifert die Klubs der ersten und zweiten Bundesliga darüber, dass einige positive Änderungen geplant sind. Das Hygienekonzept soll im Dialog mit dem zuständigen Bundesministerium an die zwischenzeitlichen Entwicklungen in der Gesamtgesellschaft anpasst werden. Der erste Schritt soll vorsehen, dass die Maskenpflicht bei den Ersatzspielern entfällt. Außerdem soll der Personenkreis, der pro Spiel zugelassen ist, Schritt für Schritt vergrößert werden dürfen.

Wie beginnt die Saison 2020/21?

So sollen demnächst wieder etwas mehr Fotografen und Journalisten den Spielen beiwohnen dürfen. Das Projekt „Re-Start 2“ kümmert sich um den Beginn der Saison 2020/21. Wann die neue Spielzeit starten wird, ist noch ungewiss, es ist aber davon auszugehen, dass dies nicht vor dem 11. September passieren wird. Im August möchte die UEFA Champions und Europa League zu einem Ende bringen, Anfang August sollen abgesagte Länderspiele nachgeholt werden. Die DFL bestätigt in diesem Teilkonzept, dass die Richtlinien, die die Saison 2019/20 zu einem erfolgreichen Ende bringen, nicht bis zum Ende des Jahres umgesetzt werden können. Die Spieler, die sich derzeit in einer Art Dauer-Quarantäne aufhalten, könnten dies nicht noch über Monate hinweg tun. Auch der stark eingeschränkte Personenkreis im Stadion von ca. 300 Personen sei nicht langfristig durchzuhalten. Der für die Fans wohl wichtigste Punkt beschäftigt sich mit der Frage, wann wieder mit Unterstützung von den Tribünen zu rechnen ist.

Wann füllen sich die Tribünen wieder?

Die Stimmen, die sich zu einer stufenweisen Füllung der Stadien äußern, mehrten sich in den vergangenen Tagen, auch Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge kann sich vorstellen, dass bald ein Teil der Münchner Allianz Arena mit Fans besetzt werden darf. Die DFL beschäftigt sich intensiv mit der Frage, wann wie viele Anhänger gestattet sind. Seifert bat die Klubs bereits im April, sich auf ein eventuelles Geisterjahr 2020 einzustellen. Dennoch hofft man, dass es nicht ganz so schlimm kommen wird. „Es wurde bereits der Dialog mit dem Bundesgesundheitsministerium aufgenommen mit Blick auf die Möglichkeit, mit dem Saisonstart schrittweise Zuschauer zu den Spielen beider Ligen zuzulassen.“ Konkrete Zahlen oder Zeitpunkte aber wollte Seifert nicht nennen. Er befürchtet, dass man sich sonst wieder einer Diskussion zur Bevorteilung des Fußballs stellen müsse. Wann und wie die Saison 2020/21 also beginnt, ist vollkommen unklar, doch vorsichtiger Optimismus ist mittlerweile wieder erlaubt.

bc-homeNewsDFL-Konzept 2.0: Wann dürfen wieder Zuschauer ins Stadion?
Neuer Titel
ComeOn Bonus