Donnerstag , 21 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Köln siegt im Keller 2:1 auf Schalke *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Rekorde für Neuer und Lewandowski, Sieg für den FC Bayern *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps für Leverkusen - BVB *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Dortmunder Meisterschaft ade? Die Niederlage gegen den FC Bayern schmerzt

Aktualisiert Mai 2020

Es war das zu erwartende Spitzenspiel: Viele intensive Zweikämpfe, Taktik auf beiden Seiten und am Ende ein glücklicher Sieger, der den Namen FC Bayern München trägt. Gestern Abend verlor Borussia Dortmund zum ersten Mal in dieser Saison ein Heimspiel. Eine sehr empfindliche Niederlage, denn nun scheint der Titelkampf gelaufen zu sein.

Die Ausgangslage vor dem Duell war klar. Die Bayern lagen vier Punkte vor dem BVB, für die Gastgeber war somit die Chance gekommen, sich dem deutschen Rekordmeister zu nähern. Allerdings wusste der BVB auch: Bei einer Niederlage können wir den Titel fast schon abschreiben. Die ersten Minuten zeigten die Dortmunder eine engagierte Leistung, nach gut einer Minute hätte es beinahe schon geklingelt, als Manuel Neuer sich verschätzte. Nach und nach aber fanden die Gäste zu ihrem Spiel. Sie standen sattelfest in der Defensive, überbrückten das Mittelfeld schnell und ließen vor allen Dingen die schnellen Außen des BVB nicht zur Geltung kommen. Die Spieler von Hansi Flick waren hochkonzentriert und blitzschnell in der Rückwärtsbewegung. Die Münchner sind derzeit schlichtweg in Topform. Auch am kommenden Spieltag gibt es daher wieder tolle Quoten zu nutzen, wenn es gegen Fortuna Düsseldorf geht. Sportwetten-Liebhaber sind beim Top-Anbieter Betway bestens aufgehoben.

 Jetzt weiter zu Betway 

Kimmichs Sahnetor reicht

Nach und nach kamen die Bayern dem Dortmunder Tor näher. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann soweit. Joshua Kimmich sah, dass Roman Bürki ein wenig zu weit vor seinem Kasten stand. Ein wunderschöner Lupfer fand seinen Weg ins Tor und die Bayern jubelten über die verdiente Pausenführung. Wer nach dem Seitenwechsel ein Aufbäumen des BVB erwartet hatte, wurde enttäuscht. Die Dortmunder fanden keinerlei Mittel, um das perfekt gestaffelte Mittelfeld der Bayern zu überbrücken. Auch der eingewechselte Jadon Sancho konnte das Spiel nicht auf eine höhere Stufe bringen. Auch Erling Haaland kam kaum zur Geltung, denn Jerome Boateng verteidigte knallhart. Einmal hatten die Gastgeber Pech, denn ein unglückliches Handspiel von jenem Boateng hätte zu einem Strafstoß führen können. Allerdings gilt dies auch auf der anderen Seite, als Akanji Lewandowski abräumte. Der 1:0-Sieg war am Ende hochverdient, Lewandowski traf kurz vor dem Ende den Pfosten. Was bedeutet diese Niederlage nun für die Liga?

Meisterschaft fast sicher

Die Bayern liegen nun sieben Punkte vor den Dortmundern. Solch einen Vorsprung kann man in sechs verbleibenden Partien eigentlich kaum noch verspielen, vor allen Dingen dann nicht, wenn man FC Bayern München heißt. Nach der Partie lobte Hansi Flick die taktische Ausrichtung seiner Mannschaft. „Wir wollten heute gewinnen, einen großen Schritt nach vorne machen, das haben wir getan. Deshalb war ich mit der Leistung der Mannschaft auch sehr zufrieden. Sehr konzentriert, sehr entschlossen, auch hellwach, und dann teilweise auch mutig, damit war ich sehr zufrieden.“ Dennoch möchte er noch nicht über den Titel sprechen, denn sechs Partien stehen noch aus. Dortmund wird sich nun vermutlich darauf konzentrieren, den zweiten Platz abzusichern. Dass der BVB nach diesem Nackenschlag noch einmal zur großen Revanche ansetzt, ist eher nicht realistisch. Schon heute kann RB Leipzig nach Punkten gleichziehen. Wer hat hinter dem FC Bayern die besseren Nerven?

bc-homeNewsDortmunder Meisterschaft ade? Die Niederlage gegen den FC Bayern schmerzt
Neuer Titel
ComeOn Bonus