Montag , 19 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Chelsea trifft dank Werner und Havertz, holt aber nur ein Remis *** Barcelona und Real patzen! Gewinnt die La Liga an Spannung? *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Geisterspiele: Ein plötzlicher Vorteil für Topklubs?

Mehr als zwei Monate mussten wir auf die Bundesliga verzichten, nun wurden die ersten vier Spieltage nach der Corona-Pause erfolgreich absolviert. Die sogenannten Geisterspiele kommen deutlich besser an, als man das vor ihrer Durchführung erwarten konnte Bei den Klubs zeigen sich Licht und Schatten. Manchen scheinen die leeren Ränge kaum etwas auszumachen, andere wiederum haben sehr an den fehlenden Zuschauern zu knabbern.

Schon vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs war gemutmaßt worden: Spitzenklubs könnten es leichter haben, die leeren Stadien auszublenden. Nach nun vier Spieltagen scheint diese These auch zuzutreffen. Wie gehen die Top-Mannschaften mit der skurrilen Situation um?

 Jetzt weiter zu Betway 

FC Bayern: Der deutsche Rekordmeister zeigt sich unbeeindruckt von der fehlenden Kulisse, eilt von Sieg zu Sieg. Die individuelle Klasse setzt sich durch, der Hunger der Spieler ist so groß, dass für die Münchner nur das Geschehen auf dem Platz zählt.

BVB: Man hatte vermutet, dass ohne der gelben Wand Probleme auftreten könnten, doch bislang meistert Dortmund seine Sache sehr souverän. Ausnahme: Die Niederlage gegen die Bayern, hier hätten Zuschauer zum Ausgleich verhelfen können.

Leipzig: Zuhause fehlen den Bullen die Fans, denn gegen Freiburg und Hertha gab es lediglich ein Remis. Dafür feierten sie auswärts zwei Siege mit neun Toren. Die Mannschaft musste sich erst an die Kulisse gewöhnen, hat sich aber nun darauf eingestellt.

Gladbach: Den Fohlen merkt man keinen großen Unterschied an. Zwar wurde die Partie gegen Leverkusen verloren, anschließend aber wieder hoch gewonnen. An der Leistung der Mannschaft hat sich nichts geändert.

Leverkusen: Auch für die Werkself gilt: Die neue Situation wurde angenommen, das zeigt vor allem der Sieg in Mönchengladbach. Zuhause gab es ein 1:4 gegen Wolfsburg, doch gegen den VfL wurde in den letzten Jahren auch mit Publikum verloren.

Wie sieht es im Mittelfeld der Tabelle aus? Bei Wolfsburg und Hoffenheim ist kein Unterschied zu erkennen, auch der SC Freiburg hatte vor der Corona-Pause eine schwache Heimphase mit wenigen Toren zu verzeichnen. Auffällig zeigt sich Schalke 04. Normalerweise werden die Knappen von ihren Fans getragen, jedoch muss man auch berücksichtigen, dass die Krise vor der Unterbrechung begonnen hat. Bei Hertha BSC sind die fehlenden Zuschauer gerade vollkommen egal, oder vielleicht sogar ein Vorteil?

Frankfurt und Union im Pech

Der neue Trainer Bruno Labbadia konnte seine Mannschaft ohne Druck einstellen und begeistert mit tollem Fußball. Dahinter beginnt die Abstiegszone und damit der Pulk an Mannschaften, die sehr unter den fehlenden Zuschauern leiden. Köln, eigentlich eine Heimmacht, konnte vor leeren Rängen noch nicht gewinnen. Die Frankfurter Eintracht, deren Fans zu den besten Europas gehören, tut sich unheimlich schwer. Das gilt auch für Union, ohne frenetischer Unterstützung an der Alten Försterei ist der Klub plötzlich wieder in Abstiegsgefahr geraten. Augsburg, Mainz und Düsseldorf zeigen kaum leistungstechnische Unterschiede, hier war die Form auch mit Zuschauern nicht überzeugend. Bleiben Werder Bremen und Paderborn, beide zählen zu den schwächsten Heimteams, folglich lief es auch mit Publikum alles andere als gut.

Fazit: Frankfurt und Union haben mächtig an Geisterspielen zu knabbern, an der Tabellenspitze dürften die leeren Ränge kaum Auswirkungen auf die Entscheidungen haben.

bc-homeNewsGeisterspiele: Ein plötzlicher Vorteil für Topklubs?
Neuer Titel
ComeOn Bonus