Dienstag , 13 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Hamburg oder Heidenheim? Der Showdown in der 2. Bundesliga steht an

Aktualisiert Jun 2020

Die Saison in der 1. Bundesliga ging gestern zu Ende. Während Fortuna Düsseldorf direkt absteigt, hat sich Werder Bremen in die Relegation gerettet. Wer wird hier gegen die Grün-Weißen antreten? Das wird sich am heutigen Sonntag zeigen, denn der beschließt den finalen Spieltag in der 2. Bundesliga. Im Fokus dabei steht der Kampf um Platz drei, den Hamburg und Heidenheim erreichen wollen.

Nicht nur in Bremen wird man heute Nachmittag um 15.30 Uhr gebannt vor dem Fernseher sitzen und mitfiebern, welche Entscheidungen dieser 34. Spieltag in der 2. Bundesliga noch bringen wird. An der Spitze ist alles klar. Arminia Bielefeld ist Meister und damit auch kommender Erstligist, dahinter ist der VfB Stuttgart nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. Hinter diesen beiden Teams tobt ein erbitterter Kampf um den Relegationsplatz. Die einfache Frage lautet: Hamburg oder Heidenheim, wer kämpft gegen Bremen um die 1. Bundesliga? Nachdem der HSV vor einer Woche in letzter Sekunde in Heidenheim verloren hat, ist er ins Hintertreffen geraten, hat aber nun das vermeintlich einfachere letzte Spiel. Die Ausgangslage sieht folgendes Bild vor: Heidenheim ist Dritter mit 55 Punkten, einen Zähler dahinter belegt Hamburg Rang vier. Somit ist klar, dass die Rothosen auf einen Ausrutscher der Schwaben hoffen müssen. Wie tippen Sportwetten-Fans den Aufstiegskampf in Liga Zwei? Gut, dass es die Top-Quoten von Skybet gibt.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Wie tritt Bielefeld auf?

Hamburg wird Zuhause gegen Sandhausen antreten. Man ist geneigt zu sagen: Da brennt nichts mehr an. Ein Sieg muss her, gleichzeitig darf Heidenheim höchstens Unentschieden spielen. Mit wem bekommt es die Mannschaft von Frank Schmidt zu tun? Ausgerechnet mit dem Zweitligameister Arminia Bielefeld, der unschlagbar scheint. Vorteil HSV also? Nicht zwingend, denn vor einer Woche gaben die Westfalen eine 3:0-Führung gegen den KSC her und spielten nur 3:3. Wie auch in der 1. Bundesliga wird es für die beiden Aufstiegsaspiranten darauf ankommen, wie ernst die jeweiligen Gegner das Spiel noch nehmen. Sowohl für Bielefeld als auch für Sandhausen geht es rein sportlich gesehen um nichts mehr. Verliert Heidenheim, reicht Hamburg übrigens auch ein Remis, da das Torverhältnis deutlich besser ist. Die entscheidende Frage wird sein: Halten die Nerven der Heidenheimer oder brechen sie unter dem Druck ein?

Nürnberg oder KSC, wer spielt Relegation?

Es wäre eine kleine Sensation, wenn der FCH in die 1. Bundesliga aufsteigt. Sie haben alles selbst in der Hand, jedoch auch einen mehr als anspruchsvollen Gegner vor der Brust. Somit könnte es für Werder Bremen in der Relegation zu einem höchst brisanten Derby gegen den HSV kommen. Während oben um den Aufstieg gekämpft wird, entscheidet sich unten, wer in der zweithöchsten deutschen Spielklasse bleiben darf. Entscheiden wird sich das zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem Karlsruher SC, Dresden und Wiesbaden sind bereits abgestiegen. Der KSC hat 34 Punkte, Nürnberg 36. Der Club muss in Kiel ran, Karlsruhe in Fürth. Da die Badener das bessere Torverhältnis haben, müssen sie gewinnen und bleiben in der Liga, falls die Nürnberger nur einen Punkt holen. Spannung oben wie unten, für den letzten Spieltag hat sich noch einmal ordentlich Brisanz angekündigt!

bc-homeNewsHamburg oder Heidenheim? Der Showdown in der 2. Bundesliga steht an
Neuer Titel
ComeOn Bonus