Donnerstag , 26 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Nagelsmann in Wallung: Wo ist der VAR? *** Matchwinner Haaland gegen Köln nur Bankdrücker? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

HSV bodenlos! Bremen und Heidenheim treffen sich in der Relegation

Aktualisiert Jun 2020

Nach dem Finale der 1. Bundesliga am Samstag ist nun auch in Liga 2 Feierabend. Am Sonntag entschied sich, wer in der Relegation gegen Werder Bremen antreten darf. In der Verlosung waren Heidenheim und Hamburg. Wie verabschiedeten sich die beiden Teams in die Pause? Mit einer deutlichen Klatsche! Und was hat das zur Folge? Richtig, der HSV muss weiterhin im Unterhaus bleiben, während die Schwaben noch auf die 1. Liga hoffen dürfen.

Die Ausgangslage an diesem 34. Spieltag war schnell erklärt. Heidenheim hatte einen Zähler mehr als Hamburg, dafür sprach das Torverhältnis klar für die Rothosen. Somit durften die Hanseaten auf keinen Fall mehr Punkte holen als der schwäbische Konkurrent. Wer würde nervöser in diesen finalen Spieltag gehen? Einfache Antwort: Beide Mannschaften konnten mit dem Druck überhaupt nicht umgehen. Der HSV spielte Zuhause gegen Sandhausen. Für den Gegner ging es um nichts mehr, doch der Auftritt der Badener kann gar nicht genug gelobt werden. Als ginge es für sie selbst um den Aufstieg, zeigten sie eine exzellente Leistung. Diese war jedoch auch begünstigt durch eine erschreckende Vorstellung der Rothosen. Vorne ging gar nichts, die Abwehr wackelte bedenklich. Zur Halbzeit stand es bereits 0:2. Wie schlug sich Heidenheim in der ersten Halbzeit? Man trat beim bereits feststehenden Meister in Bielefeld an. Würde die Arminia Konzentration vermissen lassen? Mit Nichten!

Hamburg fällt auseinander

Sie legten los wie die Feuerwehr und schnell zeigte sich: Es ist überhaupt nicht der Tag des 1. FC Heidenheim. Die Spieler von Frank Schmidt wirkten überfordert und ließen sich defensiv laufend düpieren. Die Bielefelder hatten mächtig Spaß am Spiel und zeigten, wieso sie in der gesamten Saison nur zwei Partien verloren haben. Auch hier war der Halbzeitstand 2:0. Wollten denn am Ende weder Heidenheim noch Hamburg aufsteigen? Wie würde sich das Spielgeschehen nach dem Seitenwechsel verändern? In Bielefeld war der Drops nach 53 Minuten gelutscht, denn das 3:0 war ein Nackenschlag zu viel für Heidenheim. In Hamburg keimte plötzlich noch einmal Stimmung auf, denn Hunt traf per Strafstoß zum 1:2. Nur ein Tor, das wussten die Gastgeber nun, muss fallen, dann klappt es doch noch mit der Relegation. Sportwetten können hierzu übrigens bereits abgeschlossen werden. Wer steigt auf? Skybet hat beste Quoten im Angebot.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Gelingt Heidenheim die Regeneration?

Trotz des Anschlusstreffers ging nur wenig bei den Hamburgern, dafür legte Sandhausen nach. In der 83. Spielminute gab es einen Elfmeter, das 3:1 war die Vorentscheidung. Es sollte aber noch schlimmer kommen für den einstigen Bundesliga-Dino, denn er kassierte mit dem Wissen des Nicht-Aufstiegs noch zwei weitere Gegentreffer. 1:5, damit ist das dritte Jahr zweite Liga besiegelt. In Heidenheim war der Mannschaft nach dem ernüchternden 0:3 nicht zum Feiern zu Mute. Die Schwaben wissen: Wenn wir in der Relegation gegen Werder Bremen eine Chance haben wollen, müssen wir eine immense Leistungssteigerung hinlegen. Kann das klappen? Am 2. Juli kommt es zum ersten Duell im Weserstadion, die Heidenheimer gehen als klarer Außenseiter in die beiden Partien. Hat der Überraschungs-Dritte eine realistische Chance gegen die Grün-Weißen?

bc-homeNewsHSV bodenlos! Bremen und Heidenheim treffen sich in der Relegation
Neuer Titel
ComeOn Bonus