Dienstag , 18 Mai 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Jadon Sancho: Premier League oder weiterhin Bundesliga?

Aktualisiert Jun 2020

Geht er oder bleibt er? Seit Monaten hoffen die Fans des BVB, dass ihnen Jadon Sancho noch ein wenig erhalten bleibt. Der 20-Jährige machte nie einen Hehl daraus, dass er in naher Zukunft wieder in der heimischen Premier League auf Torejagd gehen möchte. Wann aber ein Wechsel ansteht, ist noch ungewiss.

Eigentlich kann man in Dortmund relativ zufrieden sein. Die Rückrunde läuft sehr gut, vermutlich wird die Saison als Vizemeister abgeschlossen. Was plant der BVB anschließend auf dem Transfermarkt, um im neuen Jahr doch endlich einmal ganz oben stehen zu können? In Zeiten der Corona-Krise sind konkrete Planungen schwierig, doch bevor es um neue Stars geht, steht die Personalie Jadon Sancho ganz oben auf der Prioritätenliste. Der junge Engländer könnte schon in wenigen Wochen das Trikot wechseln. Premier League oder Bundesliga, was möchte der Youngster? Sein Vertrag in Dortmund läuft 2022 aus, somit hat der BVB in diesem Sommer keine Eile, ihn abzugeben. Sollte aber ein fantastisches Angebot eintrudeln, werden die Verantwortlichen zum Nachdenken gezwungen. Am kommenden Samstag gastieren die Borussia und Sancho bei der Düsseldorfer Fortuna. Ein Sieg im Rheinland ist Pflicht, um weiterhin sicher auf Platz zwei zu stehen. Welche Quoten gibt’s in Sachen Sportwetten zu sehen? Das verrät euch der Top-Buchmacher Betway.

 Jetzt weiter zu Betway 

Ablöse über 100 Millionen Euro?

Kürzlich machte Sancho nicht nur sportlich von sich reden. Ein Frisörbesuch und ein anschließendes Foto machten deutlich, dass er die Corona-Regeln nicht ernst genug nimmt. Die anschließende Geldstrafe bewertete er als „Witz“. Schon mehrfach war der 20-Jährige mit Undiszipliniertheiten aufgefallen, auch Suspendierungen musste er schon über sich ergehen lassen. Dennoch ist er ein enorm wichtiger Spieler für den BVB, das zeigen auch die Statistiken aus der laufenden Saison. Sagenhafte 17 Tore und 17 Vorlagen stehen in 28 Partien zu Buche, kein Wunder, dass er damit Begehrlichkeiten in ganz Europa weckt. Die Premier League will Sancho zurück, insbesondere Manchester United steht im Fokus. Die Red Devils wollen Sancho unbedingt, die hohe Ablösesumme ist in Corona-Zeiten allerdings eine echte Herausforderung. 117 Millionen Euro beträgt sein derzeitiger Marktwert, der BVB hat bereits angekündigt, ihn auf keinen Fall unter Wert verkaufen zu wollen.

BVB legt Ablöse fest

117 Millionen Euro aber wird der BVB nicht verlangen, denn wie nun durchsickerte, setzt die Borussia die Summe sogar höher an. Gerüchten zu Folge müsste Manchester United stolze 130 Millionen hinblättern, um sich die Dienste von Sancho zu sichern! Ob sich die Engländer diesen Betrag leisten können? Vor einigen Wochen kündigten sie trotz Corona eine große Shoppingtour an. Mit Sancho als Hauptgewinn? Rein sportlich darf man einen Wechsel nach Manchester ohnehin kritisch sehen. Dass Sancho zurück in die Premier League möchte, ist verständlich. Manchester United allerdings ist auf einem Level mit dem BVB zu sehen, mit Liverpool oder Manchester City können die Red Devils schon lange nicht mehr mithalten. Entscheidet am Ende wieder einmal das liebe Geld, wo Sancho in Zukunft spielen möchte? Noch hat man die Hoffnung in Dortmund nicht aufgegeben, ihn noch ein Weilchen länger jubeln zu sehen.

bc-homeNewsJadon Sancho: Premier League oder weiterhin Bundesliga?
Neuer Titel
ComeOn Bonus