Dienstag , 13 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Keine Tore, aber Spektakel im Pokal: Der Fußball in Italien ist zurück

Aktualisiert Jun 2020

Seit drei Wochen erfreuen sich Fußballfans weltweit an der Bundesliga, doch mittlerweile ziehen immer mehr Ligen nach. Die Primera Division ist schon zurück, die Premier League startet in vier Tagen. Seit gestern erleben wir auch endlich wieder hochklassigen Fußball aus Italien. Noch nicht in der Liga, dafür aber im Pokal. Der Auftakt? Ein 0:0, das alles andere als langweilig war!

Vor der Corona-Pause wurden im italienischen Pokal die Halbfinal-Hinspiele ausgetragen. Gegenüber standen sich damals der AC Mailand und Juventus Turin, im San Siro erlebten die Fans ein 1:1. Mit genau dieser Partie kehrte der italienische Fußball am gestrigen Freitag zurück. Der Serienmeister aus Turin empfing die Gäste aus Mailand im leeren Allianz-Stadion. Die Ausgangslage war klar: Milan muss in jedem Fall ein Tor erzielen, um ins Finale vorzustoßen, der Alten Dame dagegen reicht ein torloses Remis. Besonders bitter: Im Hinspiel traf Juve erst in letzter Sekunde per Strafstoß. Wer? Natürlich Cristiano Ronaldo, wer sonst. Ein Elfmeter, das war es auch, was die gestrige Partie nach einer Viertelstunde zum ersten Mal durcheinanderwirbelte. Selbstverständlich war es wieder einmal C7, der sich die Kugel schnappte. Anders als im Hinspiel aber verfehlte die Kugel ihr Ziel und klatschte lediglich an den Pfosten.

Ante Rebic fliegt

Wenige Minuten nach der verpassten Führung war die Aufregung auf Seiten des AC Mailand. Ante Rebic versuchte artistisch, einen langen Ball zu erreichen. Im Stile eines Kung-Fu-Kämpfers geriet sein Fuß jedoch viel zu hoch und traf Gegenspieler Danilo auf Brusthöhe. So wenig absichtlich die Aktion auch entstanden war, das Resultat konnte nur lauten: Glatt Rot, Milan muss zu zehnt weiterspielen. Zwei riesen Aufreger direkt hintereinander, würde die Partie nun weiterhin so spannend bleiben? Jein. Spielerisch, so viel sei festzuhalten, merkte man den Teams keinen Klassenunterschied an. In den letzten Jahren hatte der einst große AC Mailand nicht mehr viel zu holen, wenn es gegen den Rivalen aus Piemont ging. Obwohl sie einen Spieler weniger auf dem Feld hatten, probierte Milan alles, um zum wichtigen Auswärtstor zu kommen. Chancen waren da, doch so richtig zwingend wurden die Gäste leider nicht. Juve tat, was sie immer tun: Defensiv stabil stehen, vorne nicht mehr machen als unbedingt notwendig.

Wer wird der Gegner von Juventus?

Das Spielgeschehen sah lange Zeit nicht schlecht aus, doch in den beiden Strafräumen passierte viel zu wenig. Milans Keeper Donnarumma zeigte in der Schlussphase einige Schwächen, doch die Gastgeber konnten/wollten daraus kein Kapital mehr schlagen. Sie wussten: Das 0:0 reicht, ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss. Folglich blieb es letztendlich beim 0:0. Eines der besseren Sorte, wahrlich aber kein Zuckerschlecken zum Wiederbeginn des italienischen Fußballs. Heute Abend kommt es zum zweiten Halbfinale, hier stehen sich der SSC Neapel und Inter Mailand gegenüber. Das Hinspiel ging mit 1:0 an Neapel. Wer darf sich über das zweite Finalticket freuen? Aus Sicht von Sportwetten darf man sich auf zahlreiche Top-Quoten zu dieser Partie freuen. Daher solltet ihr unbedingt einmal den Buchmacher Skybet aufsuchen, vielleicht wartet schon wenige Minuten später ein schöner Wettgewinn!

 Jetzt weiter zu Skybet 
bc-homeNewsKeine Tore, aber Spektakel im Pokal: Der Fußball in Italien ist zurück
Neuer Titel
ComeOn Bonus