Samstag , 26 September 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayern gewinnt Supercup dank Martinez: Alaba als Fehlerteufel *** Jerome verwettete seinen Haarschopf und ist deshalb lila *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Leverkusen gegen Bayern München – das DFB-Pokalfinale 2020 steht fest

Die Corona-Bundesliga 2019/20 wird in wenigen Wochen zu Ende gehen, doch ein besonderes Spiel bekommen die Fußballfans am 4. Juli serviert: Bayer Leverkusen und der FC Bayern München stehen im Finale des DFB-Pokals! Damit treffen im Endspiel zwei spielstarke Mannschaften aufeinander, was ein spannendes und enges Match verspricht. Hat die Werkself eine Chance gegen den Rekordpokalsieger?

Der Leverkusener Weg ins Endspiel war, man darf es getrost so sagen, ein äußerst dankbarer. In der ersten Runde wartete Alemannia Aachen, anschließend gab es drei Heimspiele gegen schwächere Gegner. Paderborn, Stuttgart und Union Berlin wurden besiegt, überzeugend allerdings waren die Auftritte der Werkself nie. Dafür zeigten die Spieler im Halbfinale beim Regionalligisten aus Saarbrücken eine hochkonzentrierte Leistung und gewannen mit 3:0. Spielerisch waren sie dem Underdog natürlich haushoch überlegen, ohne dem Support der Fans konnte Saarbrücken nichts ausrichten. Aachen, Paderborn, VfB Stuttgart, Union Berlin und der 1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen musste in diesem Wettbewerb an keine Grenzen gehen. Im Finale ist es aber vorbei mit dem Losglück, denn hier wartet kein geringerer als der Rekord-Champion aus München. In drei Wochen steigt das Endspiel, aus Sicht von Sportwetten könnt ihr natürlich schon einmal auf Quotenjagd gehen, wo klappt das besser als bei Betway?

 Jetzt weiter zu Betway 
Bayern mit zwei Gesichtern im Halbfinale

Diaby, Alario und Bellarabi sorgten für die Tore der Werkself, nun wollen die Spieler von Peter Bosz natürlich mehr. „Es ist mein erstes Finale mit Leverkusen. Ich bin stolz darauf und hoffe, dass der Weg noch nicht zu Ende ist. Am Ende wollen wir nicht nur da sein, sondern auch etwas holen.“, so Abwehrchef Sven Bender. Rudi Völler hofft, dass im Endspiel in Berlin ein paar Fans auf den Tribünen sitzen dürfen. Wie war der bayrische Weg ins Finale? Nach einem leichten Aufgalopp gegen Energie Cottbus und einem 3:1-Sieg hatten die Münchner ähnlich viel Mühe wie Leverkusen. In Bochum drehte man einen Rückstand kurz vor Schluss, dann folgten ein 4:3 gegen Hoffenheim und ein 1:0 auf Schalke. Gestern stand dann das Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt auf dem Programm. Nach einer überragenden ersten Hälfte stand Dank Chancenwucher nur eine 1:0-Pausenführung zu Buche. Dann trat die die alte Fußball-Weisheit ein: Wer die Chancen vorne nicht macht…

Ein absolutes Topfinale

… der kassiert eben hinten einen. Nach dem Seitenwechsel nämlich zeigte sich ein vollkommen verändertes Bild. Die bayrische Dominanz der ersten Halbzeit war plötzlich verschwunden, auf einmal war es die SGE, die das Spielgeschehen bestimmte. Vollkommen verdient kamen die Adler nach einer guten Stunde zum Ausgleich, Danny da Costa erzielte das 1:1. Wirklich zurück ins Spiel kamen die Bayern nicht, doch für das entscheidende 2:1 genügten eine tolle Idee von Alphonso Davies und ein eiskalter Abschluss von Robert Lewandowski. „Es war in der zweiten Halbzeit ein Pokalfight. Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht. Der Gegner hat uns gut unter Druck gesetzt. Aber trotzdem, am Ende ist es ein verdientes Weiterkommen. Wir haben einen Riesenlauf, die Mannschaft spielt sehr gut, da muss man die zweite Halbzeit auch mal hinnehmen.“, so ein erleichterter Hansi Flick. Zum 20. Mal können die Münchner nun den Pokal gewinnen.

bc-homeNewsLeverkusen gegen Bayern München – das DFB-Pokalfinale 2020 steht fest
Neuer Titel
ComeOn Bonus