Mittwoch , 14 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Meisterrennen: Wie wirken sich Geisterspiele auf die Favoriten aus?

Aktualisiert Mai 2020

In wenigen Tagen startet der Endspurt in der Bundesliga. Bald schon wissen wir, wer die Meisterschale in die Höhe recken darf. Aktuell kämpft ein Quintett um den Titel, bestehend aus dem FC Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen. Wie wirken sich die leeren Ränge auf die Spitzenteams aus?

Die Ausgangslage verspricht Spannung. Titelverteidiger Bayern München steht mit 55 Punkten an der Spitze. Erster Verfolger ist der BVB, er hat bislang 51 Zähler gesammelt. Einen Punkt dahinter reiht sich RB Leipzig (50) ein. Borussia Mönchengladbach folgt mit 49 Punkten auf Platz vier, ehe Bayer Leverkusen mit 47 Zählern auf dem fünften Rang steht. Unter diesen fünf Mannschaften wird sich die deutsche Meisterschaft entscheiden. Analysieren muss man nun aber nicht nur die spielerischen Stärken und Schwächen der Teams. Neun Spieltage sind noch zu absolvieren, alle Meisterkandidaten müssen dabei, wie natürlich auch der Rest der Liga, auf die Unterstützung der Fans verzichten. Nun kommt es darauf an, wer während des bisherigen Saisonverlaufs am meisten von Heimspielen profitiert hat. Hier fällt sofort der BVB auf, denn die Schwarz-Gelben sind die einzige Mannschaft in der Bundesliga, die Zuhause noch ungeschlagen ist. Ihr wollt auf Heimspiele des BVB wetten? Dann versucht euer Glück bei Betway, einem der Top-Buchmacher!

 Jetzt weiter zu Betway 

Nachteil für die Borussias

Der Signal Iduna Park ist eine absolute Festung. Nicht nur, dass die Dortmunder hier noch ungeschlagen sind: Sie weisen auch Topwerte in allen Belangen auf. 41 Tore haben sie vor der gelben Wand erzielt, so viele wie kein anderes Team. Defensiv klappt es ebenso, denn zehn Gegentreffer werden von niemandem überboten. Reihenweise schoss der amtierende Vizemeister Zuhause seine Gegner ab. Auch international gab es für Inter Mailand und Paris nichts zu holen. Nun muss der BVB also auf seine Kulisse verzichten, das ist ein gewaltiger Nachteil im Kampf um den Titel. Ähnlich ergeht es auch Borussia Mönchengladbach. Im eigenen Stadion holten sie Fohlen nur einen Zähler weniger als Dortmund, auswärts treten sie weniger gerne an. Noch immer hält sich der Außenseiter in der Spitzengruppe. Können sie diesen Platz auch ohne dem Fan-Support verteidigen? Bei Spitzenreiter FC Bayern sieht die Sachlage ein wenig entspannter aus.

Bayern und Leipzig im Vorteil?

Zwar sind die Münchner Zuhause ähnlich stark wie Dortmund und Gladbach, trumpfen allerdings auch auswärts auf. Wenn es eine Mannschaft gibt, die sich auch ohne Fans in einen Rausch spielen kann, sind es zweifelsfrei die Bayern. Die ungeheure Qualität der Einzelspieler setzt sich auf jedem Platz durch. Bei RB Leipzig lässt sich ein ähnliches Bild beobachten. Auch die Bullen sind heimstark, treten in der Fremde jedoch abgeklärt und eiskalt auf. Sogar bei den Tottenham Hotspurs gab es einen Sieg. Ihnen dürfte es auch nicht allzu viel ausmachen, dass die Ränge im eigenen Stadion vorerst leer bleiben müssen. Erleben wir mit Bayer Leverkusen einen lachenden Fünften? Schon oft hielt die Werkself lange gut mit, bis ihr der Druck in der Endphase der Saison zu viel wurde. Nun könnte sich genau dieser Druck auf Grund der leeren Arena reduzieren. In wenigen Wochen wird sich zeigen, wer am besten mit Geisterspielen klarkommt.

bc-homeNewsMeisterrennen: Wie wirken sich Geisterspiele auf die Favoriten aus?
Neuer Titel
ComeOn Bonus