Donnerstag , 26 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Nagelsmann in Wallung: Wo ist der VAR? *** Matchwinner Haaland gegen Köln nur Bankdrücker? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Pierre-Emerick Aubeyang erwägt Abschied vom FC Arsenal

Aktualisiert Jun 2020

Ein nervenaufreibendes Wechseltheater um Pierre-Emerick Aubameyang? Jeder Fan von Borussia Dortmund kann sich noch bestens an die Zeit erinnern, in der der Gabuner auf Teufel komm raus einen Wechsel erzwingen wollte. Was einmal klappt, funktioniert auch ein zweites Mal? Der Angreifer setzt nun nämlich auch den FC Arsenal unter Druck. Lassen sich die Gunners zu einem Transfer nötigen?

Nach etlichen Wochen voller Ärger und Missverständnissen bekam Pierre-Emerick Aubameyang im Sommer 2018 die Freigabe, er wechselte von Borussia Dortmund zum FC Arsenal. Die Chance auf Titel dürfte ihn nicht zu diesem Transfer bewegt haben, dafür aber die Aussicht auf ein steigendes Gehalt. Seit zwei Jahren ist er nun in London und konnte in dieser Zeit durchaus überzeugen. 97 Pflichtspiele hat er für die Gunners bestritten, dabei kommt er auf 61 Tore und 13 Vorlagen. Ein absolut verlässlicher Stürmer also, doch in Anbetracht der Ablösesumme von 63 Millionen Euro sind seine Zahlen auch zu erwarten. Nach nur zwei Jahren könnte die Beziehung zwischen ihm und dem FC Arsenal aber auf eine harte Probe gestellt werden. Die Saison 2019/20 verläuft enttäuschend, noch ist nicht einmal klar, ob es Arsenal in den Europapokal schafft. In Sachen Sportwetten könnt ihr natürlich eure Tipps abgeben, das klappt am besten beim Top-Anbieter Skybet.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Unzufrieden mit dem Angebot der Gunners?

Sein Vertrag bei den Londonern läuft im Sommer 2021 aus. Klare Sache also: Es wird verlängert oder man einigt sich auf einen Verkauf. Wie stehen die Chancen, dass der Gabuner bei den Gunners bleibt? Es scheint noch keine Entscheidung gefallen zu sein. „Bisher haben wir noch kein Angebot erhalten. Natürlich haben wir schon miteinander gesprochen, aber das ist einige Monate her. Arsenal hält die Fäden in der Hand. Der Vorstand weiß sehr gut, warum bisher nichts passiert ist. Sie haben den Schlüssel. Es liegt an ihnen, ihre Arbeit zu machen, und dann werden wir sehen, wie es weitergeht.“ Heißt im Klartext: Ich will mehr Geld. 200.000 Euro verdient der Stürmer, in der Woche wohlgemerkt. Hochgerechnet ergibt das ein Gehalt von mehr als zehn Millionen Euro pro Jahr. Dass die Corona-Krise die Klubs schwer trifft, scheint in weniger zu tangieren.

Wird er zum 20-Millionen-Euro-Schnäppchen?

„Es ist ein Wendepunkt in meiner Karriere. Ich war mit allen sehr offen. Es wird natürlich eine sehr schwierige Entscheidung sein, vielleicht die wichtigste in meiner Karriere. Aber bisher ist nichts entschieden. Man muss sich fragen, ob ich sie bei Arsenal oder wo anders gewinnen möchte.“ Plötzlich geht es dem Gabuner also um Titel? Dass er mit den Gunners eher weniger um die Meisterschaft oder gar Champions League mitspielen kann, war ihm auch vor zwei Jahren bewusst. In London weiß man: Einen Transfergewinn können wir ohnehin nicht mehr erzielen. Die Corona-Krise drückt die Preise, angeblich ist für Aubameyang eine Ablösesumme von nur 22 Millionen Euro im Gespräch. Klar, dass die Interessenten da Schlange stehen. Real Madrid, Barca und der FC Chelsea sollen sich bereits nach ihm erkundigt haben. In Dortmund wird man sich schmunzelnd denken: Wenn er gehen will, erstreikt er sich einen Wechsel zur Not.

bc-homeNewsPierre-Emerick Aubeyang erwägt Abschied vom FC Arsenal
Neuer Titel
ComeOn Bonus