Montag , 19 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Chelsea trifft dank Werner und Havertz, holt aber nur ein Remis *** Barcelona und Real patzen! Gewinnt die La Liga an Spannung? *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

TV und Streaming: Wer sichert sich künftig die Bundesliga-Rechte?

Sky, DAZN, Amazon Prime oder Eurosport? Es ist wieder einmal soweit, die Medienlandschaft in Deutschland diskutiert darüber, wie die Rechte der Fußball-Bundesliga zwischen 2021/22 und 2024/25 verteilt werden. Die Corona-Krise hat die einzelnen Parteien schwer getroffen, noch sind keine Entscheidungen gefallen, wer sich welche Übertragungen sichern darf. Auf die Fans könnten also wieder einige Abos zukommen, wenn alle Spiele live mitverfolgt werden sollen.

Derzeit kann von Normalität bei der DFL natürlich keine Rede sein, dennoch wird vorsichtig aufgeatmet, denn die Liga wird zu einem sportlichen Ende kommen. Die Rechtevergabe für die kommende Periode darf trotzdem nicht vernachlässigt werden, DFL-Geschäftsführer Christian Seifert möchte in den kommenden zehn Tagen eine Entscheidung erwirken. Am 22. Juni sollen die Klubs wissen, welche Ergebnisse erzielt werden konnten. Eigentlich wäre diese Entscheidung schon Mitte Mai getroffen worden, doch die Corona-Krise sorgt nun für eine verspätete Tagung. Bei der letzten Aufteilung war klar: Ein Anbieter darf nicht das Komplettpaket aller Spieler erhalten. Somit erhielt Discovery die Partie am Freitag und am Montag, bei Eurosport wurden die Spiele ausgestrahlt. Da hier technische Probleme auftraten, wanderte die Sublizenz an DAZN. Der Großteil aller Begegnungen war weiterhin bei Sky zu sehen. Hier erlebt ihr auch die Entscheidungen hinsichtlich Meisterschaft und Abstieg. Für Live-Wetten sollte man unbedingt einmal bei Betway vorbeischauen.

 Jetzt weiter zu Betway 

Welche Pakete stehen uns zur Verfügung?

Ein Unternehmen kann alle vier Pakete erwerben und damit sämtliche Spiele übertragen, aber: zwei der vier Pakete müssen in diesem Fall für an einen Zweiterwerber vergeben werden. Einige Partien würden also zeitgleich zum Beispiel bei Sky und DAZN laufen. Zugegeben, leicht zu verstehen ist das System nicht, daher soll diese Auflistung alles ein wenig verdeutlichen:

Paket A: Konferenzen/Pay-TV – Samstag um 15.30 Uhr,sowie Dienstag und Mittwoch um 20.30 Uhr.  166 Spielen in 33 Konferenzen werden übertragen.

Paket B: Einzelspiele/Pay-TV – Samstag um 15.30 Uhr sowie Dienstag und Mittwoch um 18.30 und 20.30 Uhr sowie die Relegation der Bundesliga. Zusammen kommt man also auf 170 Einzelspiele.

Paket C: Einzelspiele/Pay-TV – Samstag um 18.30 Uhr sowie der Supercup. 33 Partien werden es insgesamt sein.

Paket D: Einzelspiele/Pay-TV – Sonntag um 15.30 Uhr 17.30 Uhr und 19.30 Uh sowie am Freitag um 20.30 Uhr. Insgesamt  ist von 106 Begegnungen die Rede.

Paket E: Einzelspiele/Free-TV – An den Spieltagen eins, siebzehn und achtzehn sowie zur Eröffnung der 2. Liga, zur Relegation und zum Supercup finden wir neun Paarungen in diesem Paket.

Paket F: Einzelspiele/Konferenzen 2. Liga/Pay-TV – Am Freitag, Samstag und Sonntag sowie die Relegation der 2. Bundesliga.  Dieses Paket umfasst 275 Spiele in 93 Konferenzen.

Paket G: Einzelspiele 2. Liga/Free- oder Pay-TV – Gemeint sind 33 Aufeinandertreffen am Samstag, um 20.30 Uhr.

Bleibt Sky Anbieter Nummer Eins?

Sieben Pakete sind zu vergeben, wer sichert sich wie viele? 5,224 Milliarden Euro nahm die DFL Dank der vergangenen Aufteilung ein, diese Summe möchte man sich natürlich auch jetzt wieder sichern. Amazon hat in den letzten Wochen technisch überzeugt, auch DAZN und die Telekom interessieren sich für Pakete. Die Fans werden sich nur eines wünschen: Dass es so wenig Abos wie möglich braucht, um alle Spiele verfolgen zu können.

bc-homeNewsTV und Streaming: Wer sichert sich künftig die Bundesliga-Rechte?
Neuer Titel
ComeOn Bonus