Montag , 17 Mai 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Überraschung in Hamburg: Daniel Thioune wird Nachfolger von Dieter Hecking!

Aktualisiert Jul 2020

Turbulente Tage im hohen Norden sollen heute ihr Ende finden. Nach dem verpatzten Aufstieg des HSV folgten lange Gespräche mit Trainer Dieter Hecking. Das Ergebnis: Eine einvernehmliche Trennung auf Grund unterschiedlicher finanzieller Vorstellungen. Jetzt, wenige Tage nach dem Aus, präsentierten die Rothosen bereits einen Nachfolger, der durchaus überrascht und nicht als Favorit auf den Posten galt.

Erfahrener als Dieter Hecking? Das geht auf dem Posten eines Cheftrainers in Deutschland eigentlich kaum. Diese Erfahrung hat ihm allerdings nichts genutzt, nach dem verpassten Aufstieg trennen sich die Wege von ihm und dem HSV. Lange Zeit gelassen haben sich die Hanseaten nicht, schon heute wurde der neue Coach präsentiert. Favorit Dimitrios Grammozis? Das hätte man vermutet, doch stattdessen zauberte der HSV Daniel Thioune aus dem Hut! Wer noch nichts von ihm gehört hat: Thioune war in den letzten Jahren beim VfL Osnabrück aktiv. 2019 stieg er mit der Mannschaft auf, in diesem Jahr schaffte er sensationell den frühzeitigen Klassenerhalt. Schon im vergangenen Jahr stand er auf der Liste der Rothosen, als ein neuer Trainer gesucht wurde. Damals ging man den sicheren Weg und setzte auf die Erfahrung von Hecking. Die Relegation hat man trotzdem verfehlt, dafür kämpft heute Abend Heidenheim um die 1. Bundesliga. Gelingt ein Sieg gegen Bremen? Sportwetten-Fans haben bei Skybet eine große Auswahl an tollen Quoten.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Mit Thioune in die 1. Bundesliga?

Obwohl Thioune beim VfL Osnabrück glücklich war, will er mehr: Den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. „Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, als Trainer nach dem Maximum zu streben. Auch wenn ich mich in Osnabrück und beim VfL sehr wohl gefühlt und mir die Entscheidung den Verein zu verlassen nicht leicht gemacht habe, möchte ich nun die Herausforderung beim Hamburger SV annehmen und freue mich darauf. Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge.“ Die Niedersachsen verabschieden ihn schweren Herzens. „Wir können die sportliche Entscheidung von Daniel Thioune nachvollziehen, nach zweieinhalb äußerst erfolgreichen Jahren als Cheftrainer des VfL Osnabrück nun den nächsten Schritt zu einem der größten Klubs in Deutschland zu machen.“ Nun steht er in Hamburg im großen Rampenlicht, jeder kleine Fehler wird kritisch beäugt.

Hamburg beeindruckt von Arbeit in Osnabrück

Was hat den HSV am neuen, eher unerfahrenen Trainer so sehr beeindruckt? „Wir wollen einzelne Spieler und damit unser Team als Ganzes entwickeln. Wir haben mit Daniel Thioune einen Trainer geholt, der in Osnabrück mit überschaubaren Mitteln eine Mannschaft stetig weiter entwickelt hat. Er passt zu unserer den etwas veränderten Möglichkeiten angepassten Ausrichtung. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm und haben von der ersten Kontaktaufnahme an gespürt, dass Daniel für diese Herausforderung brennt.“ Sieben Jahre lang arbeitete Thioune in Osnabrück, 2017 wurde er zum Chefcoach befördert. Eigentlich war er noch bis zum Sommer 2021 an den VfL Osnabrück gebunden, für die Rothosen wird eine geringe Ablösesumme im sechsstelligen Bereich fällig. Ob mit dem ehemaligen Osnabrücker der Aufstieg klappt? Geht das Experiment mit dem 45-Jährigen schief, droht ein viertes Jahr 2. Bundesliga.

bc-homeNewsÜberraschung in Hamburg: Daniel Thioune wird Nachfolger von Dieter Hecking!
Neuer Titel
ComeOn Bonus