Samstag , 26 September 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayern gewinnt Supercup dank Martinez: Alaba als Fehlerteufel *** Jerome verwettete seinen Haarschopf und ist deshalb lila *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Wer schlägt zu? Max Kruse will unbedingt zurück in die Bundesliga

Ein Muster-Profi, den jeder Verein gerne im Kader hätte? Das trifft auf Max Kruse definitiv nicht zu. Der ehemalige deutsche Nationalspieler macht immer wieder außerhalb des Platzes von sich Reden, zuletzt sorgte er für einen Eklat bei Fenerbahce Istanbul. Sein jetziger Plan: Er möchte unbedingt zurück in die Bundesliga und hat bereits einen Favoriten.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Vor einem Jahr kam Kruse als gefeierter Held an den Bosporus, er heuerte bei Fenerbahce an und galt als neuer Hoffnungsträger. Wenige Monate später ist von dem einstig umjubelten Star nicht mehr viel übrig geblieben. Während der Corona-Pause begann ein Zoff mit Fenerbahce. Der Grund: Angeblich sollen die Kanarienvögel mehrere Gehälter nicht bezahlt haben. Die Verantwortlichen jedoch bestritten, einen Fehler begangen zu haben. Und Kruse? Der sagte klar: Hier spiele ich nicht mehr. Wie geht es nun bei Fenerbahce für ihn weiter? Gar nicht. Sein Vertrag ist ausgelaufen, über die Streitereien müssen sich beide Parteien nun vermutlich auf juristischem Wege einig werden. Kruse jedoch muss entscheiden, wo er seine Karriere fortsetzen möchte. Ein grobes Ziel hat er definitiv: Die Bundesliga! Er will unbedingt wieder auf deutschem Boden für Aufsehen sorgen. Zuletzt lief er im Trikot von Werder Bremen auf, an die Weser zurückkehren wird er allerdings nicht.

Union Berlin der Favorit

Der Klub, der sich wohl auf eine Unterschrift Kruses freuen darf, heißt Union Berlin. Die Eisernen hielten nach ihrem ersten Bundesligajahr sensationell die Klasse, doch im Angriff zeigten sie erhebliches Verbesserungspotenzial. Mit Kruse könnte man sich verstärken, aber kann man sich den exzentrischen Stürmer überhaupt leisten? Kruse selbst sieht hierin kein Problem. „Bei meinem Wechsel zu Fenerbahce vor einem Jahr habe ich durchaus aufs Portemonnaie geguckt und wollte nochmal ein bisschen was verdienen, aber jetzt sind mir andere Dinge wichtig. Ich glaube, dass ich für fast alle Klubs in der Bundesliga bezahlbar bin. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich meine Zukunft in der Bundesliga sehen. Ich werde meine Karriere auf jeden Fall fortsetzen. Wo, wird man sehen. Ich bin für vieles offen. Entscheidend ist, dass der nächste Club zu mir passt". Wird es also etwas mit Union Berlin? Konkret wollte Kruse nicht werden.

Passt Kruse nach Berlin?

Auch sein Berater sowie die Eisernen wollten keine Stellungnahme abgeben, ob man sich mit Kruse bereits in Gesprächen befindet. Rein sportlich würde er durchaus eine Verstärkung abgeben, passt er aber auch charakterlich zum bescheidenen Klub aus Berlin-Köpenick? Regelmäßig sorgt er mit diversen Eskapaden für Aufsehen, Skandale gehören eigentlich so gar nicht zu Union Berlin. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass sich die Eisernen einen vermeintlich zu schlechten, alten Bundesligaspieler unter Vertrag nehmen und dieser im Osten der Stadt seinen zweiten Frühling erlebt. Kruse wird wissen, wie kritisch man ihn auf Grund seiner Vergangenheit beäugt. Er scheint einfach nur Fußball spielen zu wollen. Gelingt es ihm in Berlin sogar, das alte Image ablegen zu können? In den kommenden Wochen wird sich zeigen, ob Angebot und Nachfrage für alle Parteien akzeptabel sind und wir Kruse in gut zwei Monaten in der Bundesliga wiedersehen.

bc-homeNewsWer schlägt zu? Max Kruse will unbedingt zurück in die Bundesliga
Neuer Titel
ComeOn Bonus