Saturday , 5 December 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Wird RB zum Königsmörder in München? *** Herthas Ärger vor dem Berliner Derby *** Heiße Pläne: So sollen Fans ohne Maske wieder in die Stadien *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Wer verdient wie viel? Die Klubs sahnen Dank Trikot-Sponsoren ab

Aktualisiert Jul 2020

Nach der Saison ist vor der Saison, das gilt insbesondere in Zeiten der Corona-Krise. Die Bundesliga sorgte weltweit für Lob und Begeisterung, denn sie war die erste Top-Liga, die ihre Spielzeit beenden konnte. Nun arbeiten die Klubs intensiv daran, den wirtschaftlichen Schaden so gering wie möglich zu halten. Ein wichtiger Baustein dabei: Die Einnahmen der Sponsoren, insbesondere des Geldgebers, der die Trikots zieren darf.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Für die Fans befindet sich das wichtigste Merkmal eines Trikots über dem Herzen: Das Vereinswappen, das dem Jersey seinen Stolz verleiht. Nicht minder relevant ist für die Klubs jedoch das, was meist mittig und groß lesbar zu sehen ist: Der reiche Sponsor, der wichtige Gelder bringt. In der 1. Bundesliga steht fest, welche Namen die Trikots der 18 Klubs zieren werden. Natürlich fließen keine identischen Beträge. Wer Spitzenreiter ist? Der FC Bayern natürlich, könnte man meinen, doch den Platz an der Sonne hat sich eine andere Mannschaft geschnappt. Auf Platz 1 nämlich landet der VfL Wolfsburg. Logisch, denn wer in der Stadt des Automobilkonzerns VW Zuhause ist, muss als Repräsentant auftreten. Stolze 70 Millionen Euro erhalten die Wölfe kommende Saison, der Vertrag ist unbefristet. Dahinter kommt dann der deutsche Rekordmeister, der deutlich weniger Gelder generiert als der VfL.

Dortmund mit neuem Sponsor 2>

„Nur“ 45 Millionen Euro bekommen die Münchner von Hauptsponsor Telekom verliehen, zwischen beiden Parteien besteht ein Vertrag bis 2023. Dahinter landet der BVB, hier setzt sich die jährliche Summe von 35 Millionen aus zwei Sponsoren zusammen. In der Bundesliga übernimmt 1&1, in Pokal und Königsklasse Evonik. Gebunden ist man jeweils bis 2025. Platz vier belegt RB Leipzig, hier werden ebenfalls 35 Millionen ergattert, die Red Bull zur Verfügung stellt (noch bis mindestens 2023). Schalke darf sich über 20 Millionen Euro freuen, die Gazprom springen lässt, für die kommenden beiden Jahre sind diese Einnahmen gesichert. Der VfB Stuttgart erhält als Aufsteiger zehn Millionen von der Mercedes-Benz-Bank, vertragliche Bindung herrscht bis 2023. Gladbach kassiert neun Millionen, ab der kommenden Saison übernimmt Flatex das Sponsoring bis 2023. Werder Bremen darf sich über acht Millionen freuen, die von Wiesenhof kommen. Bei den Kölnern sind es 7,5 Millionen, für die Rewe verantwortlich ist.

Schlusslicht Arminia Bielefeld

Der gleiche Betrag fließt auch nach Berlin, die Hertha wird von Tedi gesponsort, im kommenden Jahr läuft der Vertrag jedoch aus. Etwas weniger, nämlich sieben Millionen Euro glatt, kassiert Eintracht Frankfurt von Sponsor Indeed. Die Barmenia, bis 2024 an Bayer Leverkusen gebunden, lässt sechs Millionen Euro springen. Die TSG aus Hoffenheim wird logischerweise von SAP unterstützt, für 5,5 Millionen pro Jahr läuft man mit dem Namen auf den Trikots auf. Für 4,2 Millionen reicht es beim FC Augsburg, hier zahlen die WWK-Versicherungen, die auch die Namensrechte am Stadion halten. Die Mainzer nehmen vier Millionen Euro ein, verantwortlich dafür ist Kömmerling. Der SC Freiburg arbeitet mit drei Millionen, die Schwarzwaldmilch zur Verfügung stellt. Aroundtown ist der Sponsor von Union Berlin und zahlt 2,5 Millionen an die Eisernen. Aufsteiger Arminia Bielefeld ist das Schlusslicht der Tabelle, gemeinsam mit den Unionern. Auch sie erhalten 2,5 Millionen Euro, die Schüco springen lässt.

bc-homeNewsWer verdient wie viel? Die Klubs sahnen Dank Trikot-Sponsoren ab
Neuer Titel
ComeOn Bonus