Donnerstag , 26 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Nagelsmann in Wallung: Wo ist der VAR? *** Matchwinner Haaland gegen Köln nur Bankdrücker? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Werner, Sancho, Havertz und Co.: Welche Stars verlassen die Bundesliga?

Aktualisiert Jun 2020

In genau einer Woche ist die Bundesliga-Saison 2019/20 zu Ende, die Corona-Krise machte diese Spielzeit zu einer der denkwürdigsten in der Geschichte des Fußballs. Wenn der Ball ruht, machen sich die Klubs an die Kaderplanung für die kommende Saison, stellenweise sind schon erste Entscheidungen gefallen. Einige Stars werden kommen, einige gehen. Von wem muss sich die Bundesliga schweren Herzens verabschieden?

Timo Werner wird noch zweimal im Trikot von RB Leipzig auflaufen, anschließend verabschiedet sich der deutsche Nationalstürmer in Richtung Premier League. Ihn zieht es zum FC Chelsea, die Blues profitieren von einer Ausstiegsklausel und sichern sich Werners Dienste für einen vergleichsweise niedrigen Preis von 53 Millionen Euro. Mit ihm verlässt einer der besten deutschen Stürmer die Bundesliga. Leipzig wird es schwer haben, ihn zu ersetzen. In Zukunft sehen wir Werner nur noch in Deutschland, wenn er mit Chelsea im Europapokal auf Gegner aus der Bundesliga trifft.

Was mit Kai Havertz passiert, ist vollkommen unklar. Eigentlich rechnet jeder mit einem Wechsel, doch Bayer Leverkusen hat die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Was macht der 21-Jährige, wenn die Werkself die Champions League erreicht und gegen den FC Bayern auch den Pokal gewinnt? In zwei Wochen steigt das Endspiel, Sportwetten-Liebhaber können sich also schon einmal die Quoten des Top-Anbieters Skybet ansehen.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Bleibt Havertz doch in der Bundesliga?

Dennoch deutet bei Havertz vieles auf einen Wechsel hin, aber zu welchem Klub. Wie bei Werner ist auch der FC Chelsea in der Verlosung. Die Blues gehen nach der abgelaufenen Transfersperre auf große Shoppingtour, Dank finanzstarker Investoren haben sie trotz Corona das nötige Kleingeld. Schnappen sie sich gleich zwei deutsche Nationalspieler? Real Madrid ist ebenfalls an Havertz interessiert. Bleiben die Bayern, die noch abwarten, was mit Leroy Sane passiert. Noch ist also unklar, ob Havertz die Bundesliga verlässt.

Jadon Sancho ist seit einiger Zeit in der Premier League heiß begehrt, besonders Manchester United will den Flügelflitzer unbedingt unter Vertrag nehmen. In Dortmund weiß man um Sanchos Wunsch, zeitnah in die englische Heimat zurückzukehren. Der BVB baut allerdings darauf, dass die Corona-Krise zum Verbleib Sanchos beitragen kann. Mehr als 100 Millionen Euro will die Borussia kassieren, ob das zu zahlen ist, ist ungewiss. Noch hofft man in Dortmund auf einen Verbleib, beschäftigt sich jedoch auch mit einem Transfer.

Gerüchte um Haaland und Alaba

Die Bayern sind natürlich auch aktiv auf dem Transfermarkt, muss zunächst aber zusehen, einen absoluten Leistungsträger nicht zu verlieren. David Alaba hat Begehrlichkeiten in Spanien geweckt, noch hat er seinen Vertrag beim deutschen Rekordmeister nicht verlängert. Einen Verlust des Österreichers dürfen sich die Bayern nicht erlauben, gleichzeitig sollten sie sich aber auch mit Alternativen beschäftigen, falls Alaba tatsächlich in die Primera Division wechseln möchte.

Wechselgerüchte nach einem halben Jahr BVB? Erling Haaland rockt die Bundesliga seit seiner Ankunft im Januar, klar, dass da Europa hellhörig wird. Der ein oder andere vermutete einen schnellen Abschied, doch an den Spekulationen scheint nichts dran zu sein. Vielmehr ist Dortmund an einem Backup für den Norweger interessiert. Ist das nötige Kleingeld vorhanden, wenn Jadon Sancho nicht verkauft wird?

bc-homeNewsWerner, Sancho, Havertz und Co.: Welche Stars verlassen die Bundesliga?
Neuer Titel
ComeOn Bonus