Freitag , 22 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Interesse aus den USA: Wood-Wechsel fix? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Hertha gegen Bremen: Das Keller-Duell, das keines sein dürfte *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps für Leverkusen - BVB *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

200-Tore-Mann: Moukoko vom BVB mit ehrgeizigem Plan

Aktualisiert Aug 2020

Youssoufa Moukoko peilt die 200-Tore-Marke an!
Beim BVB kickt bereits das nächste Juwel. Youssoufa Moukoko hat in der U19 der Dortmunder alles in Grund und Boden geballert. Er schoss 34 Tore in 20 Spielen. Und diese Quote hat er nicht erst seit dieser Saison vorzuweisen. Tatsächlich kommt der Mittelstürmer insgesamt schon auf 183 Treffer in 120 Spielen.

Demzufolge ist die Planung von Moukoko klar. Er will, bevor er für die Profis von Borussia Dortmund auflaufen darf, unbedingt noch die Marke von 200 Toren brechen. Doch dafür muss er, zumindest bist er für die Profimannschaft spielberechtigt ist, immerhin knapp drei Tore je Partie erzielen. Doch wenn dieses Kunststück jemandem gelingt, dann wohl Jungstar Moukoko!

 Jetzt weiter zu Skybet 

Moukoko fiebert ersten Profi-Einsatz entgegen

Grundsätzlich kommt die Corona-Pause dem jungen Stürmer durchaus gelegen. Denn dadurch wurde der Saisonstart auf den 18. September 2020 verlegt. Sein Geburtstag ist der 20. November. Wenn er an diesem Tag 16 Kerzen auf der Torte ausgeblasen hat, ist er für den BVB spielberechtigt. So wie die Liga terminiert ist, verpasst Youssoufa Moukoko bis dahin sieben Spiele.

Doch in seiner ersten Profisaison für die Dortmunder gilt Moukoko sicherlich noch nicht als Stammspieler. Vielmehr ist es als Backup für Erling Haaland eingeplant. Der Norweger hat bislang nicht den Eindruck gemacht, dass er viele Pausen benötigt. Doch mit Pokal, Liga und Champions League, sowie mit der EM 2021 vor der Tür, ist der Spielplan eng. Daher ist ein frühzeitiges Profi-Debüt von Moukoko sehr wahrscheinlich.

Moukokos erste Trainingswochen: Trainer und Mitspieler

Selbst der sonst eher ruhige Lucien Favre scheint von Youssoufa Moukoko begeistert: „Er ist sehr gut, hat ein super Potential, ist Linksfuß, Rechtsfuß und sehr effizient. Es macht Spaß, ihn zu trainieren.“ Inzwischen konnte sich der BVB-Trainer hautnah ein Bild von seinem Neuzugang aus der eigenen Jugend machen. 2016 wechselte Moukoko ablösefrei vom FC St. Pauli zu den Dortmundern. Jetzt hat er seine ersten drei Trainingswochen als Profi absolviert.

Sein Stammplatz in der Jugend ist das Sturmzentrum. Doch kann Moukoko ebenso Links- und Rechtsaußen spielen. Diese Flexibilität könnte dem Jung-Stürmer schon früh Einsatzzeiten bringen. Denn um die Saison auf einem hohen Niveau zu beenden, ist die Kontrolle der Fitness ein wichtiger Schlüssel. Dass gilt für die Spielzeit 20/21, die wegen Covid-19 erst im September beginnt, nochmals mehr. Denn auch die Winterpause ist stark verkürzt.

Moukoko hat gegenüber der Bild seine Pläne enthüllt: „Natürlich ist es ungewohnt für mich, in einem Team zu stehen und gar nicht eingesetzt werden zu dürfen. Aber die Zeit bis November werde ich in der U19 nutzen. Ich will noch die 200-Tore-Marke knacken.“ Obendrein sprach der Angreifer davon, dass ihm Lukas Piszczek, Emre Can und Julian Brandt bei der Eingewöhnung halfen. Piszczek gab ihm den ein oder anderen Rat: Er soll er selbst sein und keine Angst bei den Profis haben.

bc-homeNews200-Tore-Mann: Moukoko vom BVB mit ehrgeizigem Plan
Neuer Titel
ComeOn Bonus