Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

24 Tore fehlen, aber: Mauricio Pochettino warnt vor dem Titelverteidiger FC Bayern

Aktualisiert Apr 2021

Bayern - PSG Vorschau
Das nennt sich dann wohl eine Kampfansage: „Wir wollen unsere Hände an diesen Pokal kriegen“, sagt Mauricio Pochettino. Der Trainer von Paris Saint-Germain ist mit seiner Mannschaft heute Abend ab 21 Uhr in der Allianz Arena im Einsatz. Und er legt noch einen drauf: „Wir haben unsere Stärken, mit denen wir jedes Team der Welt schlagen können.“ Das können die Franzosen direkt jetzt unter Beweis stellen.

München. Im Hinspiel des Viertelfinales müssen sowohl der FC Bayern München als auch Paris Saint-Germain auf einige wichtige Stammspieler verzichten. Beim deutschen Rekordmeister betrifft das natürlich die Personalie Robert Lewandowski. Aber auch Serge Gnabry muss passen, da der Kicker positiv auf Corona getestet wurde. Bei den Gästen von PSG fehlen im Mittelfeld Marco Verratti und Leandro Paredes. Darüber hinaus können für den französischen Serien-Meister auch Angreifer Mauro Icardi und Rechtsverteidiger Alessandro Florenzi nicht auflaufen.

Ans Endspiel 19/20 verschwendet Pochettino keine Gedanken

Insofern ist vieles nicht mehr so wie es beim letzten Aufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften noch Ende August 2020 war. Damals war diese Paarung das Finale in der europäischen Königsklasse. Und Kingsley Coman hieß der Matchwinner, als er in der 59. Minute das alles entscheidende 1:0 köpfte. Für Mauricio Pochettino ist das allerdings auch kein Maßstab, denn: „Damals waren wir noch nicht da, das Finale des Vorjahres ist keine Referenz für uns.“ Der Argentinier hatte mit seinem Trainerteam erst anschließend beim französischen Hauptstadtclub angeheuert.

Fünf Siege für den FC Bayern, fünf Siege auch für PSG

Insgesamt trafen sich Bayern München und PSG bereits zehn Mal auf europäischer Vereinsebene. Die Bilanz in diesem Duell ist dabei ausgeglichen. Kurioserweise gab es noch nie ein Unentschieden. Stattdessen fuhren zudem die Bayern wie auch Paris jeweils fünf Siege ein. Von vier Partien an der Isar gingen drei an den FCB. 5:1, 2:0 und 3:1 gewannen die Bayern. Das erste Duell aus der Saison 94/95 ging unterdessen in München an PSG (1:0). Mit 10:3 spricht aber das Torverhältnis dann doch noch sehr deutlich für den Bundesligisten.

Ein toller Kader: „Das ist ihre große Stärke“

Dass mit Lewandowski (15 Treffer in der Vorsaison) und Gnabry (neun Treffer) gleich eine 24-Tor-Offensive ersetzt werden muss, ist für PSG-Coach Mauricio Pochettino überhaupt nicht von Belang. Denn Bayern München habe „die Champions League und die Klub-WM gewonnen, weil sie einen tollen Kader haben. Genau das ist ihre große Stärke, das ist, was sie ausmacht.“ Ergo: eine ausgeglichene Bank, ein großer, qualitativ starker Kader. Bayern München kann dem Argentinier heute Abend zeigen, dass er zumindest mit dieser Aussage goldrichtig liegt.

 

bc-homeNews24 Tore fehlen, aber: Mauricio Pochettino warnt vor dem Titelverteidiger FC Bayern
Neuer Titel
ComeOn Bonus