Dienstag , 18 Mai 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

4:1 bei Werder Bremen! RB Leipzig greift noch einmal den FC Bayern München an

Aktualisiert Apr 2021

RB Leipzig bei Werder Bremen 4:1
Wenn da mal einige Experten nicht zu voreilig gewesen sind. Im Titelrennen um die deutsche Meisterschaft könnte sich noch einmal eine entscheidende Wende entwickeln. Dazu braucht es nur einen Blick auf das nächste Wochenende. RB Leipzig jedenfalls darf sich durchaus noch Hoffnungen auf die Schale machen. Und alle Fußballfans auf ein extrem spannendes Finale in der 1. Bundesliga Saison 2020/21.

Bremen. Julian Nagelsmann wollte vom offenen Titelrennen nichts wissen. Auch nicht, nachdem der FC Bayern München beim 1:1 gegen den 1. FC Union Berlin trotz einer späten 1:0-Führung doch nicht über ein Unentschieden hinausgekommen war, während sein Team souverän an der Weser bei Werder Bremen mit 4:1 gewonnen hatte. „Ich finde es nicht richtig, jetzt jede Woche etwas anderes zu sagen: Letzte Woche war die Meisterschaft weg, jetzt soll sie wieder da sein“, philosophierte Nagelsmann hinterher und stapelte tief. Denn: „Es sind immer noch fünf Punkte. Wir versuchen alle Spiele zu gewinnen. Am Ende haben wir es nicht in der eigenen Hand. Es geht nach wie vor darum, die erfolgreichste Saison für den Verein zu spielen.“ Dazu, rechnete der Trainer der Sachsen vor, fehlen Rasenballsport noch acht Punkte.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Unsere Redaktionsempfehlung

Du hast das Match verpassst? Du würdest gerne auf die nächsten ausgewählten Fußball-Partien und Sport-Eventswetten? Am liebsten mit einem tollen Bonus zum Start? Hier kommt unsere aktuelle Empfehlung aus der Sportwetten Redaktion.

Bayern jetzt beim heimstarken VfL Wolfsburg

Doch ist die Sache tatsächlich so simpel, wie sie Julian Nagelsmann verkaufen will? Mitnichten! Schon nach dem kommenden Wochenende könnte nämlich alles wieder mehr als offen sein. Dann nämlich eröffnet Leipzig den 29. Spieltag am Freitag Abend mit einem Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Gewinnen die Sachsen diese Begegnung, verkürzen sie vorerst sogar auf nur noch zwei Punkte Rückstand. Und der FC Bayern München? Der spielt am Samstag vor – und zwar in Niedersachsen. Beim VfL Wolfsburg, der in dieser Saison zu Hause noch gar nicht verloren hat! Möglich also, dass München vielleicht wieder nicht über maximal ein Remis hinaus kommt. Und die Englische Woche startet dann mit einem Auswärtsspiel für Leipzig in Köln, während es Bayern München gegen Bayer Leverkusen auch nicht gerade einfach hat.

Müde Münchner lassen sich noch übertölpeln

Vieles wird also auch davon abhängen, wie gut die Bayern selbst die nächsten Wochen verkraften. Der deutsche Rekordmeister geht wahrlich auf dem Zahnfleisch. Es ist ebenso nicht zu übersehen, dass ein Robert Lewandowski alleine wegen seiner Torgefahr, die er ausstrahlt, an allen Ecken und Enden fehlt. Ja, das 1:0 gegen Union durch Musiala war eine sehenswerte Einzelaktion, aber: Wer Meister werden will, der darf sich die drei Punkte auch eigentlich nicht mehr fünf Minuten vor dem Ende nehmen lassen. Da nämlich schockte Ingvartsen den FCB mit dem Ausgleich. Und da ist es auch eher sekundär, dass dem Ausgleich ein deutlich falscher Einwurf der Eisernen vorausgegangen war. Denn so übertölpeln lassen darf sich die Mannschaft von Trainer Hansi Flick natürlich nicht.

 Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an! 

Olmo und der doppelte Sörloth sorgen für Klarheit zur Pause

Wesentlich besser machte es der Rivale von Rasenballsport. Denn Leipzig führte in Bremen schon nach 23 Minuten mit 1:0 durch Dani Olmo. Und Alexander Sörloth sorgte mit seinem Doppelschlag in der 32. und 41. Minute im Weserstadion bereits bis zur Pause mit einer 3:0-Führung für klare Verhältnisse. Die Bullen spulten spielstark ihr Pensum herunter. Werder Bremen war vor allem defensiv überfordert. Den Grün-Weißen fiel aber auch offensiv nichts ein. Ein Handelfmeter von Milot Rashica bedeutete zwar das 1:3 (61.). Doch nur zwei Minuten später hatte RB Leipzig dann Sabitzer den alten Abstand wieder hergestellt. Und das macht Leipzig Mut. Auch wenn Trainer Julian Nagelsmann da etwas anderes behauptet.

Die besten Wettquoten jedenfalls – auch schon für den 29. Spieltag der 1. Bundesliga – könnt ihr nach Buchmachern und Quotenniveau sortiert spielend einfach über unseren Quotenvergleich ermitteln. 

bc-homeNews4:1 bei Werder Bremen! RB Leipzig greift noch einmal den FC Bayern München an
Neuer Titel
ComeOn Bonus