Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Ausverkauf? Frankfurt droht die Führungskrise

Aktualisiert Apr 2021

Frankfurt droht der Ausverkauf
Eintracht Frankfurt steuert in dieser Saison geradewegs auf die Champions League zu. Nicht nur ein Verdienst der Leistungen auf dem Feld. Auch abseits des Platzes haben die Frankfurter in den letzten Jahren richtig starke Arbeit geleistet. Das könnte nun zum Nachteil werden. Es ist großes Interesse an der Führungsetage der Hessen vorhanden.

Frankfurt. Mit Bruno Hübner wird die Eintracht eine Führungsperson zum Saisonende verlieren. Das steht bereits fest. Noch unklar ist der weitere Verlauf bei Fredi Bobic. Der Sportvorstand würde gerne frühzeitig aus seinem Vertrag raus, der Club scheint das aber nicht zu wollen. Ein weiteres Objekt von Interesse: Cheftrainer Adi Hütter.

Für 7,5 Millionen Euro zu Mönchengladbach?

Mit Adi Hütter ist der Eintracht ein echter Glücksgriff gelungen. Die Hessen profitieren von ihrem Coach in mehrfacher Hinsicht und steuern geradewegs auf die Champions League zu. Diese guten Leistungen könnten nun allerdings schwere Folgen haben. Borussia Mönchengladbach sucht bekanntlich einen Nachfolger für Marco Rose, der im Sommer nach Dortmund gehen wird. In diesem Zusammenhang sollen sich die „Fohlen“ laut „Bild“ an den Berater von Adi Hütter gewandt haben.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Hütter ist per Vertrag noch bis 2023 an die Frankfurter Eintracht gebunden. Allerdings mit einer Ausstiegsklausel. Legt ein Club 7,5 Millionen Euro auf den Tisch, darf der Trainer den Verein verlassen. Ob Gladbach bereit ist, so tief in die Tasche zu greifen, ist aktuell noch offen. Undenkbar scheint dies aber nicht, denn die Borussia ist grundsätzlich finanziell solide aufgestellt. Allerdings droht in der kommenden Saison eine Spielzeit ohne europäische Teilnahme.

Hütter, Hübner und Bobic weg?

Im schlimmsten Fall droht der Eintracht im Sommer ein echtes Horror-Szenario. Die Hessen könnten sowohl Hütter als auch Hübner und Fredi Bobic verlieren. In diesem Fall wären die „Adler“ für kurze Zeit wohl etwas kopflos unterwegs. Möglicherweise genau in der Zeit, in der die kommende Saison geplant werden muss. Es bleibt spannend in der Main-Metropole!

bc-homeNewsAusverkauf? Frankfurt droht die Führungskrise
Neuer Titel
ComeOn Bonus