Montag , 18 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Freiburgs Horrorbilanz bei den Bayern *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Not amused: Gladbach ärgert sich über den VfB-Elfer *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps FC Bayern - SC Freiburg *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Barca spielt „Super Liga“: Bartomeus denkwürdiger Rücktritt

Aktualisiert Okt 2020

Bartomeu Abschied mit Knall
Ein echter Paukenschlag geht durch Barcelona! Am gestrigen Dienstagabend teilte Präsident Josep Maria Bartomeu mit, dass er sein Amt als Chef bei den Katalanen niederlegen wird. Währen dies die meisten Fans freuen dürfte, sorgt eine andere Entscheidung des zurückgetretenen Bartomeu für enorme Kritik.

Barcelona. Am Dienstagabend hat Josep Maria Bartomeu der Führungsriege des FC Barcelona seinen Rücktritt erklärt. Der Präsident teilte zudem mit, dass die Katalanen künftig in einer europäischen „Super Liga“ mitspielen wollen. Einem Wettbewerb, der abseits der Fußballverbände veranstaltet werden soll.

Bartomeu tritt zurück – aber anderes Thema überwiegt

In jeder normalen Woche wäre der Rücktritt von Bartomeu in Barcelona die Schlagzeile der Woche gewesen. Ausgerechnet Bartomeu selbst hat allerdings dafür gesorgt, dass sein Abschied in den Hintergrund rückt. Der Grund: Der FC Barcelona soll in Zukunft in einer europäischen Super Liga mitspielen. Ein Wettbewerb, der noch gegründet werden müsste und künftig 18 europäische Top-Vereine in einer Liga kombinieren soll. Die Idee hierzu kommt aus England, aber auch zahlreiche andere europäische Top-Vereine scheinen angesichts der zusätzlichen Einnahmequellen nicht abgeneigt.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Bartomeu leitete die Mitteilung der Entscheidung auf der Pressekonferenz mit „außergewöhnlichen Neuigkeiten“ ein. „Gestern haben wir einem Vorschlag zur Teilnahme an einer zukünftigen europäischen Superliga zugestimmt, da dies die finanzielle Stabilität des Vereins gewährleisten würde“, so Bartomeu. Die Entscheidung müsse nun nur noch die nächste Delegationsversammlung bestehen und könnte dann umgesetzt werden.

Kritik von La Liga und UEFA

Kritische Stimmen holte sich Bartomeu bei zahlreichen Fans des FC Barcelona ab, die ihm seinen letzten „großen Coup“ offenbar massiv verübeln. Auch La-Liga-Boss Javier Tebas zeigte sich auf Twitter allerdings enttäuscht und teilte mit, dass dies ein unwürdiges Ende für einen Präsidenten „mit vielen Erfolgen und zuletzt vielen Fehlern“ sei. Gleichzeitig sprach Tebas davon, dass die „Phantomliga“ den FC Barcelona ruinieren würde. UEFA-Boss Aleksander Ceferin erklärte bereits vor einigen Wochen, dass die UEFA strikt gegen eine derartige Super-Liga ist. Wohl auch, um das Rampenlicht der Champions League nicht teilen zu müssen.

bc-homeNewsBarca spielt „Super Liga“: Bartomeus denkwürdiger Rücktritt
Neuer Titel
ComeOn Bonus