Sonntag , 7 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Bayern München holt sich die Hinrunden-Meisterschaft dank Lewandowski und Müller

Aktualisiert Jan 2021

Bernd
By Bernd
Redakteur
Bayern München Lewandowski
Da sind sie wieder: die Dusel-Bayern. Dass der Sieg gegen den SC Freiburg aufgrund der Mehrzahl der Chancen verdient war, steht außer Frage. Dass aber dennoch letztendlich ganz viel Glück mit im Spiel war und die Querlatte dem deutschen Rekordmeister beim Dreier half, ist ebenso richtig.

München. Manchmal sind es eben nur Zentimeter, die über Sieg und Niederlage – oder in diesem Fall Unentschieden – entscheiden. In der 62. Minute hatte Nils Petersen, der Top-Joker der Freiburger mal wieder gestochen und wenige Sekunden nach seiner Einwechslung das zwischenzeitliche 1:1 erzielt. Freuen konnte sich Petersen darüber aber nicht. Denn er war es auch, der in der Nachspielzeit, quasi in der allerletzten Szene der Partie, das 2:2 auf dem Schlappen hatte. Statt im Netz zu zappeln, knallte der Ball aber an die Latte (90.+1). Also gewannen die Bayern dann doch mit 2:1 (1:0).

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Live wetten bei bet365

Du hast das Match verpassst? Du würdest gerne ausgewählt Fußball-Partien und Sport-Events live und kostenlos im Stream verfolgen? Dann melde dich jetzt bei bet365 an! Es gibt einen tollen Bonus und dazu täglich zahlreiche bet365 Live-Streams. Für Kunden kostenlos!

Perfektes Wochenende für den FC Bayern

So gesehen war es nicht nur ein guter Sonntag Nachmittag für den deutschen Rekordmeister. Es war auch ein perfekter Spieltag für die Münchner. Denn Bayer Leverkusen hatte schon am Freitag mit 0:1 bei Union Berlin verloren. RB Leipzig war beim VfL Wolfsburg nicht über ein 2:2 hinaus gekommen und büßte zwei Punkte ein. Gleiches galt für Borussia Dortmund. Denn der BVB spielte beim 1. FSV Mainz 05 nur 1:1 unentschieden. Damit durfte der FC Bayern München mit jetzt vier Punkten Vorsprung auf RB Leipzig vorzeitig auch die Hinrunden-Meisterschaft feiern.

Robert Lewandowski stellt einen neuen Rekord auf

Fast übersehen wurde dabei ein ganz anderer, ein besonderer Rekord. Den stellte wieder einmal Robert Lewandowski auf, der den FC Bayern schon in der siebten Minute mit 1:0 in Front geschossen hatte. Denn das war schon der 21. Treffer des Polen. Nach 16 Spieltagen wohlgemerkt. Noch nie hatte ein Spieler in der Geschichte der 1. Bundesliga mehr als 20 Treffer in der Hinrunde erzielt. Selbst nicht der große Gerd Müller. Dessen Bestmarke lag in der Saison 1968/69 eben bei 20 Toren nach der Hälfte der Spieltage. Ein bemerkenswerter Rekord – vielleicht ja sogar für die Ewigkeit.

 Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an! 

Nils Petersen baut seine Bestmarke weiter aus

Nils Petersen hält derweil schon einen anderen Rekord, den er in München weiter ausbaute. Dort nämlich hatte Christian Streich seinen Parade-Joker gerade eben erst eingewechselt, als der per Kopfball in der 62. Minute prompt mit dem 1:1 zur Stelle war. Das war sein schon 28. Joker-Tor! Aber es sollte auch nicht zum Punktgewinn helfen. Weil Thomas Müller in der 74. Minute die Antwort mit dem 2:1 lieferte und Bayern München so zu drei Punkten verhalf.

Mit unserem Quotenvergleich seid ihr jetzt bestens versorgt, wenn am Dienstag Abend die Englische Woche in der 1. Bundesliga startet. Findet hier für alle Spiele die besten Wettquoten schnell und einfach.


bc-homeNewsBayern München holt sich die Hinrunden-Meisterschaft dank Lewandowski und Müller
Neuer Titel
ComeOn Bonus