Exklusive Boni per Mail erhalten

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Jetzt anmelden!

Ja, ich bin über 18 Jahre.

✕︎

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Eine gültige Emailadresse wird benötigt.

Ungültige Emailadresse..

Samstag , 24 Juli 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Bundesliga Fans: Wo sind Zuschauer am 34. Spieltag erlaubt?

Aktualisiert Mai 2021

Fan Comeback Bundesliga Stadien
Die sinkenden Inzidenz-Zahlen bringen der Bundesliga noch einmal ein Stück Normalität zurück. Am letzten Spieltag einer extrem schwierigen Saison sind in vielen Stadien wieder Zuschauer zugelassen. Allerdings nicht überall. Und auch nicht überall gleichermaßen viele Anhänger.

Berlin. In der Hauptstadt Berlin etwa darf sich Union gegen RB Leipzig auf bis zu 2.000 Anhänger freuen. Die Erlaubnis haben sich die Köpenicker hierfür beim zuständigen Gesundheitsamt geholt. So viele Zuschauer sind in der Bundesliga in keiner anderen Arena gestattet. In Liga drei aber darf Hansa Rostock vor bis zu 7.500 Fans gegen den VfB Lübeck auflaufen.

2.000 in Berlin, 250 in München – und keine in NRW

Es wird also doch noch ein einigermaßen versöhnlicher Abschluss dieser Saison. Zumindest in einigen Arenen sind am letzten Spieltag Fans zugelassen. Ansehnlich gefüllt wird zum Beispiel das Stadion An der Alten Försterei in Berlin. Union Berlin darf hier bis zu 2.000 Anhänger im Saisonfinale gegen RB Leipzig empfangen. Deutlich weniger sind es beim FC Bayern München (250) oder der TSG Hoffenheim (100).

 Jetzt weiter zu Skybet 

Beschweren können sich aber sowohl die Bayern als auch die TSG nicht. Die Inzidenz-Zahlen in NRW zum Beispiel sind noch so hoch, dass hier gar keine Zuschauer zugelassen werden. Das betrifft zum Beispiel das Duell zwischen Dortmund und Leverkusen. Aber auch der 1. FC Köln wird vor leeren Rängen gegen Schalke 04 auflaufen. Werder Bremen wird gegen Borussia Mönchengladbach ebenfalls nicht auf Fans bauen können. Genauso wenig wie Eintracht Frankfurt im Heimspiel gegen den SC Freiburg.

Zuschauer auch in Liga zwei und drei

In der 2. Bundesliga sind ebenfalls vereinzelt Zuschauer zugelassen. Holstein Kiel etwa hätte Fans empfangen dürfen. Die Kieler verzichten jedoch auf Anhänger. Zumindest ähnlich ist es beim Hamburger SV. Bis zu 250 Zuschauer dürfen in den Volkspark. Der HSV lässt aber keine Anhänger rein, sondern verteilt die Karten an seine Angestellten. Wiederum sogar 7.500 Zuschauer sind im Ostseestadion in Rostock gestattet. Hier trifft Hansa im Saisonfinale auf den VfB Lübeck und könnte nach neun Jahren erstmals wieder in die 2. Bundesliga aufsteigen.

bc-homeNewsBundesliga Fans: Wo sind Zuschauer am 34. Spieltag erlaubt?
Neuer Titel
ComeOn Bonus