Dienstag , 13 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Bye, bye, Bayer: So verabschiedet sich Leverkusen ganz schnell aus dem Meisterrennen

Aktualisiert Jan 2021

Bernd
By Bernd
Redakteur
Stuttgart - Leipzig 0:1
Der eine oder andere Fußballfan mag Neujahr womöglich mit einem ordentlichen Kater verbacht haben. Einen sportlichen Kater muss derweil die Werkself verkraften. Bayer Leverkusen gibt sich nämlich mal wieder größte Mühe, den hart erarbeiteten Etappensieg in Rekordgeschwindigkeit zu verspielen.

Leverkusen. Wir erinnern uns noch gut an das Traumtor von Patrik Schick zum 1:0 für Bayer Leverkusen kurz vor Weihnachten im Topspiel gegen den FC Bayern München. Was danach passiert, hat unterdessen nicht nur Coach Peter Bosz missfallen. Leverkusen kassierte den 1:1-Ausgleich unmittelbar vor der Pause und das alles entscheidende 1:2 dann quasi mit den Schlusspfiff. Beiden Gegentoren gingen haarsträubende Fehler voraus. Doch so richtig bitter ist die Pleite gegen die Bayern erst jetzt, da auch bei Eintracht Frankfurt mit genau diesem Ergebnis verloren wurde.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Live wetten bei bet365

Du hast das Match verpassst? Du würdest gerne ausgewählt Fußball-Partien und Sport-Events live und kostenlos im Stream verfolgen? Dann melde dich jetzt bei bet365 an! Es gibt einen tollen Bonus und dazu täglich zahlreiche bet365 Live-Streams. Für Kunden kostenlos!

Bosz: „Kein Spieler hat das Niveau erreicht“

Leverkusens niederländische Trainer hatte später einen entsprechend dicken Hals: „Wir haben verdient verloren. Frankfurt war viel besser, wir waren schlecht.“ Aber eine Erklärung hatte auch Bosz nicht. Da blieb nur ein Versprechen an die Fans: „Wir sind das ganze Spiel hinterhergelaufen. Kein Spieler hat das Niveau erreicht. Das darf nicht passieren. Nächste Woche werden wir das besser machen“, sagte Peter Bosz nach dem Schlusspfiff.

Revanche im Pokal in der Pipeline

Fakt ist, dass sich die Werkself am kommenden Wochenende gegen Werder Bremen nicht noch einen Fehltritt leisten darf. Denn dann wäre der Anschluss zu RB Leipzig und Bayern München erst einmal abgerissen und hätte Leverkusen sich all die harte Arbeit der letzten Wochen und Monate auch sparen können. Gut außerdem, dass es in Kürze ja direkt auch Gelegenheit zur Wiedergutmachung gibt. Denn im DFB-Pokal trifft Bayer am 12. Januar – dieses Mal zu Hause – erneut auf Eintracht Frankfurt.

 Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an! 

Eigentor besiegelt das zweite 1:2 nacheinander

Zurück zum Match, das so toll begonnen hatte für Bayer Leverkusen. Denn nach nur zehn Minuten erzielte Amiri mit einem sehenswerten Hackentrick die Führung für die Rheinländer. Die währte indes nicht lange. Denn Younes tauchte nach 22 Minuten frei vor Hradecky auf und erzielte den Ausgleich. Für die Werkself kam es noch schlimmer. Kamada brachte kurz nach dem Seitenwechsel den Ball scharf herein, Tapsoba wollte retten, beförderte das Leder aber in den eigenen Kasten (54.). Somit entschied ein Eigentor die Partie in Frankfurt. Bayer Leverkusen muss sich jetzt erst einmal kräftig schütteln – und dann ganz schnell in die Erfolgsspur zurückfinden!


bc-homeNewsBye, bye, Bayer: So verabschiedet sich Leverkusen ganz schnell aus dem Meisterrennen
Neuer Titel
ComeOn Bonus