Montag , 19 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Schalke 04: Derby-Ansage der Ultras an die Profis *** Champions League: 8 Spiele am Super Dienstag *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Chelsea trifft dank Werner und Havertz, holt aber nur ein Remis

Werner mit zwei Toren für Chelsea
Mit einem Sieg hätte der FC Chelsea den Sprung auf den zweiten Platz der Premier League schaffen können – zumindest vorerst. Denn auch am heutigen Sonntag finden noch Spiele statt. Doch ohnehin hat es nicht zu drei Punkten gereicht. Dabei haben die Blues ein Großteil des Spiels in Führung gelegen. Und dafür haben die deutschen Akteure im Team von Trainer Frank Lampard gesorgt.

Doch wie steht es um die anderen Favoriten und großen Namen in England. Liverpool ist nach einem Unentschieden gegen Tabellenführer Everton vorerst Zweiter. Arsenal hält Rang fünf. Chelsea folgt auf dem sechsten Platz. Tottenham und Manchester City können noch auf die Champions-League-Plätze vorrücken. Mit erst sechs Punkten aus vier Spielen ist Manchester United das Schlusslicht der Top-Clubs. Jetzt wollen wir jedoch auf das Duell zwischen dem FC Chelsea und FC Southampton schauen.

 Jetzt weiter zu Betway 

Wer trug sich in der 1. Hälfte auf dem Spielberichtsbogen ein?

Um fair zu sein, sahen wir eine relative ausgeglichene Partie. Wenn überhaupt, so hatte der Außenseiter aus Southampton mehr Spielanteile, als vorab angenommen. Dennoch gingen die Blues durch Timo Werner in der 15. Minute in Führung. Chilwell schickte den Deutschen, der sich mit einer Körpertäuschung seines Gegners entledigte. Anschließend lief er im Strafraum quer, ließ so mehrere Verteidiger stehen und fand letztlich die Lücke zum erfolgreichen Abschluss. Und Werner erhöhte in der 28. Minute noch auf 2:0 für den FC Chelsea. Nach einem langen Ball, den sich der Deutsche per Kopf verlängerte und dann über den Torhüter hob, hatte London einen netten Vorsprung aufgebaut.

Doch schon in der 43. Minute, also noch in der 1. Hälfte, fiel der Treffer zum 2:1 Anschluss. Adams steckte den Ball sehenswert durch die Innenverteidigung. Ings erlief sich nicht nur die Kugel, sondern umrundete mit seinem Schwung auch noch Torwart Kepa. Danach brauchte er den Ball nur noch ins leere Tor zu befördern. Mit diesem späten Treffer gingen die Kicker des FC Southampton mit Mut und Hoffnung in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit gehörte dem FC Southampton

Zumindest bezogen auf die Anzahl der Tore, liegt der FC Southampton in der 2. Hälfte gegen den FC Chelsea vorne. Wobei der vorübergehende Ausgleich schon auf kuriose Art und Weise zustande kam. Erst blockte Torhüter Kepa Adams nicht richtig ab und selbst im zweiten Versuch bekam er den Ball nicht zu fassen. Letztlich haute Adams das Leder in die Maschen. Das war in der 57. Minute.

Und zwei Minuten später ging der FC Chelsea, dank des deutschen Gespanns, wieder in Führung. Schon Werner bekam den Ball schön vorgelegt. Doch passte der Stürmer noch mal quer. Dort stand Kai Havertz, welcher zur 3:2 Führung einschob. Schlussendlich durfte Werner duschen gehen. Doch Chelsea fing sich in der 92. Minute noch das 3:3 ein. Nach einem geklärten Freistoß traf Vestergaard per Aufsetzer ins Tor.

bc-homeNewsChelsea trifft dank Werner und Havertz, holt aber nur ein Remis
Neuer Titel
ComeOn Bonus