Mittwoch , 16 Oktober 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Die Bundesligisten vor dem Champions League-Start

Start der Champions League
Nach dem vierten Bundesliga-Spieltag rüsten sich die deutschen Vertreter in der Champions League für ihren ersten internationalen Auftritt. Dortmund und Leipzig legen am Dienstag los, Bayern und Leverkusen müssen am Mittwoch ran. Während am Mittwoch vermeintlich leichte Auftaktpartien anstehen, haben es die Duelle am Dienstag in sich.

Borussia Dortmund und RB Leipzig starten gleichzeitig in die neue internationale Saison. Um 21 Uhr trifft der BVB Zuhause auf den Titelfavoriten schlechthin: Der FC Barcelona wird zu Gast sein. Ob die Katalanen mit ihrer stärksten Mannschaft anreisen, ist noch nicht gewiss. Superstar Lionel Messi droht für den Dienstag auszufallen. Das Dortmunder Publikum freut sich auf ein großartiges Spiel. Der BVB ist vor heimischem Publikum bärenstark und schlug schon etliche Topklubs. In der vergangenen Saison schoss man Atletico Madrid mit 4:0 aus der Arena. Barca wird also gewarnt sein, nichts auf die leichte Schulter zu nehmen. Ein Punkt zum Auftakt würde dem BVB viel Selbstvertrauen geben.

Schwerer Gegner auch für RB

Die Leipziger starten ebenfalls am Dienstag. Mit der Auslosung war man bei den Sachsen sehr zufrieden. Zwar weiß man um die Stärken von Benfica Lissabon, Olympique Lyon und Zenit St. Petersburg, doch RB ist stark genug, gegen jeden Gegner zu gewinnen. Zum Auftakt wartet die vermeintlich schwerste Aufgabe. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann muss nach Portugal reisen. Gegen das enorm erfahrene Team aus Lissabon wartet viel Arbeit auf die Leipziger. Mit einem Erfolg würde man die anderen beiden Gruppengegner direkt unter Druck setzen. Da RB unbedingt weiterkommen möchte, wird man auf Sieg spielen.

Am Mittwoch greifen dann Bayern und Leverkusen ins Geschehen ein. Die Münchner erwischen zum Auftakt das einfachste Spiel. Roter Stern Belgrad gastiert in der Allianz Arena. Gegen den serbischen Vertreter wäre alles andere als ein deutlicher Sieg eine Enttäuschung. Die Bayern wollen 2020 den Henkelpott gewinnen. Das Match gegen Belgrad wird noch kein Gradmesser werden, trotzdem möchte man einen ersten Fingerzeig landen. Um 21 Uhr ist Anpfiff in München. Betrachtet man die Wettquoten, gab es selten zuvor einen so krassen Außenseiter, wie es die Serben in Bayern sein werden. Gelingt der erwartete Kantersieg gegen den Underdog oder kann sich Roter Stern doch als Stolperstein erweisen?

Leverkusen muss gewinnen

Ebenfalls um 21 Uhr wird Bayer Leverkusen das erste Gruppenspiel bestreiten. Die Werkself hat ähnliches Glück wie der FCB und startet gegen den leichtesten Gegner. Man hat ein Heimspiel gegen Lokomotive Moskau. Leverkusen erwischte mit Juventus Turin und Atletico Madrid zwei harte Brocken in Gruppe D. Will man eine Chance auf das Achtelfinale wahren, müssen beide Spiele gegen die Russen unbedingt gewonnen werden. Anschließend muss Bayer hoffen, gegen die beiden Topfavoriten einen absoluten Sahnetag zu erwischen. Ein Punktverlust gegen Moskau könnte bereits im ersten Spiel das Aus bedeuten. Bei Bayern und Leverkusen ist ein Dreier Pflicht. Für RB Leipzig wäre ein Sieg keine Sensation, aber doch eine kleine Überraschung. Gelingt dem BVB ein Erfolg gegen den FC Barcelona, hätten das wohl die wenigsten erwartet. Wie viele deutsche Teams werden am Ende siegreich starten?

NewsDie Bundesligisten vor dem Champions League-Start
Neuer Titel

Bekannt aus der TV Werbung auf: