Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Dortmund: Welche Nationalspieler dürfen zur WM-Quali?

Aktualisiert Mrz 2021

Dortmund Nationalspieler WM-Qualifikation
Speziell in den letzten Monaten haben mehrere Vereine schlechte Erfahrungen mit der Abstellung von Nationalspielern gesammelt. In aller Regel müssen die Rückkehrer in Quarantäne. Und das bedeutete zuletzt einige Ausfälle. Ein Verlauf, vor dem sich Borussia Dortmund laut Sebastian Kehl offenbar schützen möchte. Ob der BVB Nationalspieler abstellen wird, soll demnach nicht garantiert werden können.

Dortmund. Welche BVB-Profis dürfen in den kommenden Tagen zur WM-Qualifikation reisen? Der Dortmunder Kader ist gespickt mit Nationalspielern, die auch in der Corona-Pandemie zu Länderspielen aufbrechen müssen. Das sorgte in der Vergangenheit regelmäßig für Ärger. Der BVB möchte diesen vermeiden. Wie Sebastian Kehl gegenüber dem „kicker“ mitteilte, wolle man sich das Recht offen lassen, einzelne Spieler nicht für die WM-Qualifikation abzustellen.

WM-Qualifikation beginnt am 24. März

Bis zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022 dauert es noch ein wenig. Bereits jetzt stehen jedoch die Qualifikationen auf dem Programmplan. Ab dem 24. März müssen zahlreiche Kicker für ihre Nationalmannschaften auf dem Feld stehen und um eines der begehrten Tickets für die WM-Endrunde spielen. Nationaltrainer, die auf Stars aus Dortmund zurückgreifen wollen, könnten sich jedoch auf Diskussionen gefasst machen müssen. Der BVB ist bekanntlich einer der Clubs mit den meisten Nationalspielern im Kader. Eigentlich eine gute Sache. Nicht aber, wenn diese alle für ihre Länderspiele abgestellt werden müssen.

 Jetzt weiter zu Betway 

Einen besonderen Beigeschmack bekommt die Situation aktuell durch die wieder steigenden Fallzahlen durch die Corona-Mutationen. Das ist auch dem BVB nicht entgangen. Gegenüber dem „kicker“ erklärte Sebastian Kehl deshalb: „Wir verfolgen und diskutieren die Situation jeden Tag. Die Lage ändert sich ja schließlich auch permanent. Viele Verbände haben sich schon bewusste für neue Spielorte entschieden, um eine anschließende Quarantäne für die Spieler zu vermeiden. Wir werden uns aber im Einzelfall das Recht vorbehalten, Spieler nicht abzustellen, falls es für uns zu einem Nachteil kommen sollte.“

BVB hat keine Lust auf Ausfälle

Mit Nachteil dürfte zum Beispiel eine Quarantäne gemeint sein, die durchaus einige BVB-Profis treffen könnte. Welche Kicker nach dem kommenden Bundesliga-Spieltag also wirklich aus Dortmund aufbrechen, bleibt erst einmal abzuwarten.

bc-homeNewsDortmund: Welche Nationalspieler dürfen zur WM-Quali?
Neuer Titel
ComeOn Bonus