Dienstag , 2 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Durchatmen: Uerdingen darf weiterspielen

Aktualisiert Feb 2021

Uerdingen trotz Insolvenz geht Spielbetrieb weiter
Das Drama um den KFC Uerdingen geht in seinen nächsten Akt. Nachdem der Verein schon unter Mikhail Ponomarev in eine finanzielle Notsituation gesteuert wurde, setzt sich diese auch unter den neuen Eigentümern weiter fort. Die Lage ist nach wie vor dramatisch. So dramatisch, dass bis vor wenigen Stunden unklar war, ob überhaupt noch KFC-Spiele absolviert werden. Nun allerdings gibt es zumindest für die kommenden Auftritte Grund zum Durchatmen.

Uerdingen. Wie geht es mit dem KFC Uerdingen weiter? Eine Frage, die sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer beantworten lässt. Der Verein gibt sich gegenüber der Öffentlichkeit enorm wortkarg. Dass, was nach außen dringt, ist allerdings besorgniserregend. Offenbar kann man in Uerdingen derzeit nur von Spiel zu Spiel planen. Es müssen dringend Lösungen her.

Partien gegen Wiesbaden und Duisburg gesichert

Der KFC Uerdingen kann erst einmal durchatmen. Wie Insolvenzverwalter Dr. Claus-Peter Kruth laut „kicker“ vermeldete, können die beiden kommenden Partien gegen Wehen Wiesbaden und den MSV Duisburg wie geplant absolviert werden. Das war zuletzt keinesfalls selbstverständlich. Der Traditionsclub reichte jüngst einen Insolvenzantrag an und wird aktuell nur vom Insolvenzverwalter gesteuert. Obwohl die Nachricht erst einmal positiv ist, bleiben viele Fragezeichen rund um den Club.

 Jetzt weiter zu bet365 

Noch immer ist unklar, wie es finanziell in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren weitergehen soll. Sicher ist nur, dass Uerdingen Geld benötigt. Und das möglichst schnell. Der Verein stellte bislang allerdings noch keine Pläne vor, wie das genau gelingen soll. Stattdessen heißt es lediglich, dass man neue Informationen veröffentlichen werde, sobald diese zur Verfügung stehen.

Ende des Spielbetriebs droht weiterhin

Erst vor wenigen Wochen gab es im Verein einen Eigentümerwechsel. Der ursprüngliche Eigentümer Mikhail Ponomarev übergab die Führungsposition an neue Eigentümer aus Armenien. Auch die konnten bislang allerdings nicht das erforderliche Kapital aufbringen. Weiterhin schwebt damit über dem Traditionsclub ein „Damoklesschwert“. Sollten keine finanziellen Mittel aufgetrieben werden können, droht weiterhin das Ende des Spielbetriebs in Uerdingen.

bc-homeNewsDurchatmen: Uerdingen darf weiterspielen
Neuer Titel
ComeOn Bonus