Montag , 12 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Enge Kiste: Leverkusen in Gruppe C noch nicht durch

Aktualisiert Feb 2021

Stefan
By Stefan
Bayer Leverkusen OGC Nizza
Es sieht richtig gut aus für Bayer 04 Leverkusen in der Europa League. Die Truppe von Peter Bosz ist mit neun Punkten aus vier Spielen voll im Rennen, nur Slavia Prag ist aufgrund des direkten Vergleichs aktuell noch vor der „Werkself“ angesiedelt. Die richtig gute Nachricht aber lautet: Mit einem Punkt in Nizza kann Leverkusen sicher mit dem Achtelfinale planen. Nicht die schlechteste Motivation für einen Trip nach Frankreich.

Nizza. Schon am Donnerstag (3. November 2020) kann sich um 21 Uhr im Allianz Riviera in Nizza an diesem fünften Spieltag eine Menge entscheiden. Leverkusen reicht ein einziger Punkt in Frankreich, um sicher im Achtelfinale mit dabei zu sein. Das heißt im Umkehrschluss auch: Der Tabellendritte aus Nizza muss gewinnen, um sich zumindest noch eine kleine Chance auf das Weiterkommt zu erhalten.

Nizza mit unangenehmer Ausgangslage

Für die Franzosen gibt es bei diesem eigentlich offensichtlichen Plan ein mittelgroßes Problem. Mit den Siegen hat es in den letzten Wochen nicht mehr so geklappt wie erhofft. Im Gegenteil. Im gesamten November gab es nur einen Sieg beim 3:0 gegen Angers. In vier weiteren Spielen seit dem kassierte der OGC vier Niederlagen. Zwei Pleiten gab es beim 1:3 und 2:3 gegen Slavia Prag. Zudem verlor Nizza mit 1:2 gegen Monaco und mit 1:3 gegen Dijon. Bitter: Die letzten drei Pleiten gab es allesamt im eigenen Stadion.

Motivation bei Bayer ist klar

Auch bei den Gästen aus Leverkusen ist die Motivation vor diesem Duell natürlich klar. Bayer braucht hier einen Punkt, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen. Und dieser Punkt scheint mit Blick auf die letzten Ergebnisse keinesfalls unerreichbar. Im Gegenteil. 13 Zähler nahm die „Werkself“ in den letzten fünf Partien mit. Eingefahren wurden also vier Siege, lediglich gegen die Hertha am vergangenen Wochenende sprang nur ein 0:0-Remis heraus. Dennoch kann Peter Bosz mit seiner Truppe natürlich mehr als zufrieden sein.

 Jetzt Live-Streams bei bet365 erleben 

Insgesamt zwölf Ausfälle

Der enge Terminkalender fordert bereits seit mehreren Wochen einige „Opfer“. So auch in diesem Duell. Gleiche zwölf Kicker, je sechs auf jeder Seite, werden hier nicht mit dabei sein können. Leverkusen muss in Nizza auf Arias, Aranguiz, Bender, Palacios, Paulinho und Tapsoba verzichten. Den Hausherren fehlen Atal, Boudaoui, Dante, Dolberg, Kamara und Schneiderlin.

Was ist drin für die „Werkself“?

Unter normalen Umständen ist der Punkt für Bayer hier wohl nur reine Formsache. Die Leverkusener haben im Hinspiel gezeigt, dass sie das deutlich bessere Team sind. Hinzu kommt eine gewisse Unsicherheit bei Nizza. Die Franzosen kassierten vier Pleiten in Folge. Das treibt das Selbstvertrauen nicht gerade in die Höhe. Der eine Punkt scheint für Bayer mehr als nur machbar.


bc-homeNewsEnge Kiste: Leverkusen in Gruppe C noch nicht durch
Neuer Titel
ComeOn Bonus