Exklusive Boni per Mail erhalten

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Jetzt anmelden!

Ja, ich bin über 18 Jahre.

✕︎

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Eine gültige Emailadresse wird benötigt.

Ungültige Emailadresse..

Samstag , 19 Juni 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

FC Barcelona: Messi bleibt, die schlechte Stimmung aber auch

Aktualisiert Sep 2020

Messi bleibt beim FC Barcelona
Gute Nachrichten für die Fans des FC Barcelona! Superstar Lionel Messi wird nicht wechseln. Alle Gerüchte räumte der Argentinier vor wenigen Stunden selbst in einem Interview aus dem Weg. Offenbar möchte der Superstar nicht gegen seinen ehemaligen Klub vor Gericht ziehen.

Genau das wäre aber nötig, um das Datum für den ablösefreien Wechsel nach hinten zu verlegen. Alternativ hätte ein Verein eine Ablösesumme von 700 Millionen Euro zahlen müssen. Messi nannte im Interview mit der Online-Plattform „Goal“ allerdings auch familiäre Gründe und richtete zudem noch einmal kritische Worte in Richtung Präsident Bartomeu.

Messis Familie gegen Wechsel

Vor wenigen Tagen reichte Lionel Messi seine Kündigung beim FC Barcelona ein. Nun folgte die Kehrtwende. Der Argentinier wird seinen Heimatverein nicht verlassen. Das teilte der Superstar in einem Interview mit der Plattform „Goal“ mit. Offenbar würde es dafür vor allem familiäre Gründe geben. „Als ich meiner Frau und meinen Kindern meinen Wunsch mitteilte, zu gehen, war es ein brutales Drama“, so Messi. „Die ganze Familie fing an zu weinen. Meine Kinder wollten Barcelona nicht verlassen, und sie wollten auch nicht die Schule wechseln.“

Für Messi bedeutet das, dass er seinen Vertrag in Barcelona bis zum 30. Juni 2021 erfüllen wird. Anschließend kann er, bei jetzigem Stand, die Katalanen ablösefrei verlassen.

 Jetzt weiter zu Betway 

Stimmung im Verein bleibt sensibel

Trotz der für den Verein positiven Entscheidung bleibt auch ein fader Beigeschmack. Messi kritisierte im Interview auch noch einmal Barras Club-Präsidenten Bartomeu und gab an: „Ich dachte und war sicher, dass ich frei war zu gehen. Der Präsident sagte immer, dass ich am Ende der Saison entscheiden könnte, ob ich bleibe oder nicht.“ Die Realität gestaltet sich allerdings etwas anders, wie auch Messi zugab. „Ich werde im Verein weitermachen, weil der Präsident mir gesagt hat, dass der einzige Weg zu gehen darin besteht, die 700 Millionen Euro zu zahlen. Dies ist unmöglich“, so der Superstar. Hinzu kommt, dass mittlerweile zahlreiche Ex-Kollegen von Messi den Verein verlassen haben. Darunter zum Beispiel Luis Suarez, den es Richtung Juventus Turin ziehen soll. Wie Messi mit dem neuen Coach Ronald Koeman zurechtkommen wird, bleibt ebenfalls abzuwarten. Dieser hatte dem Argentinier jüngst mitgeteilt, dass für ihn die Mannschaft und nicht der einzelne Superstar zähle.

bc-homeNewsFC Barcelona: Messi bleibt, die schlechte Stimmung aber auch
Neuer Titel
ComeOn Bonus