Freitag , 13 September 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Finnland ärgert sich beim 1:2 über späten Elferpfiff für Italien

EM-Qualifikation Gruppe J Finnland - Italien 1:2
Ein zweifelhafter Handelfmeter bescherte Finnland im Rahmen der EM-Qualifikation in der Gruppe J die zweite Niederlage – und bringt Italien einen Schritt näher an die EM 2020 heran. Das gilt nach dem sechsten Spieltag am Sonntag auch für makellose Spanier. Derweil gelang es Dänemark in der Gruppe D nicht, wirklich näher an Tabellenführer Irland heranzurücken.

Das Hinspiel hatten die Skandinavier noch mit 5:1 mehr als sicher gewonnen. Doch in Georgien schaffte Dänemark keinen einzigen Treffer. Deswegen zündete Danish Dynamite eben nicht. Es blieb nach 90 Minuten beim torlosen 0:0-Unentschieden. Somit fehlen den Dänen nun zwei sicher einkalkulierte Punkte in der Tabelle. Sie haben nun deren neun, Irland war spielfrei und kommt auf elf Zähler.

EM-Qualifikation Gruppe D: Schweiz ohne Probleme

Die Gunst der Stunde nutzte die Schweiz. Sie rückte den Dänen nämlich bis auf einen Punkt auf die Pelle. Darüber hinaus haben die Eidgenossen zudem noch eine Partie weniger absolviert. Möglich machte dies das glatte 4:0 (3:0) gegen Gibraltar. Bis zum ersten Treffer gegen den Fußball-Zwerg mussten sich die Schweizer Fans allerdings bis zur 37. Minute gedulden. Dann traf Denis Zakaria per Kopfball. Wenig später bewies auch Admir Mehmedi Lufthoheit (43.), ehe Ricardo Rodriguez mit dem Pausenpfiff auf 3:0 erhöhte. Mario Gavranovic erzielte in einer mauen zweiten Hälfte den 4:0-Endstand für die Schweiz (87.).

EM-Qualifikation Gruppe F: Emil Forsberg rettet Schweden

Dass sie etwa Spanien abfangen könnten in der Gruppe F der EM-Qualifikation, so vermessen sind weder Schweden noch die Norweger. Aber mit dem zweiten Platz liebäugeln beide Nationen. Nach dem sechsten Spieltag hat Schweden weiter die besseren Karten, denn Emil Forsberg von RB Leipzig verhinderte mit seinem 1:1 eine Niederlage (60.). Norwegen hatte durch Stefan Johansen mit dem Pausenpfiff das 1:0 erzielt. George Puscas sorgte mit dem alles entscheidenden 1:0 gegen Malta dafür, dass auch Rumänien im Rennen um Platz zwei bleibt. Denn Spanien wird den Gruppensieg nach einem glatten 4:0 gegen die Färöer wohl nicht mehr hergeben. Paco Alcacer vom BVB schnürte in der Schlussphase ein Doppelpack.

EM-Qualifikation Gruppe J: Blamage für Griechenland

Aufregung in Tampere: Ein äußerst fragwürdiger Handelfmeter, den Jorginho sicher verwandelte, brachte Italien in Finnland doch noch den 2:1-Sieg (79.). Zwar waren die Italiener insgesamt schon besser, gingen durch Ciro Immobile auch in Führung (59.). Doch die Finnen bewiesen Herz und erzielten dank Teemu Pukki per Strafstoß das 1:1 (72.). Echte Sorgen müssen sich die Finnen um Platz zwei aber nicht machen. Griechenland blamierte sich beim 1:1 gegen Liechtenstein. Bosnien-Herzegowina präsentiert sich nach wie vor in desolater Verfassung und unterlag in Armenien 2:4 (1:1). Damit sind die Armenier als Dritter der Gruppe J am gefährlichsten.

NewsFinnland ärgert sich beim 1:2 über späten Elferpfiff für Italien
Neuer Titel

Bekannt aus der TV Werbung auf: