Saturday , 5 December 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Wird RB zum Königsmörder in München? *** Herthas Ärger vor dem Berliner Derby *** Heiße Pläne: So sollen Fans ohne Maske wieder in die Stadien *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Fluch der Nations League: Deutschlands Nationalmannschaft macht das halbe Dutzend voll

Aktualisiert Sep 2020

Schweiz - Deutschland Nations League
Zwei Unentschieden und zwei Niederlagen: So lautete die Bilanz der deutschen Nationalmannschaft in der Nations League 2018/19. Seit Sonntag Abend kommen jetzt zwei weitere Remis dazu. Denn auf das 1:1 gegen Spanien folgte ein weiteres 1:1 in der Schweiz in der Nations League 2020/21.

Damit hat das DFB-Team jetzt auch das halbe Dutzend voll gemacht. Die Mannschaft von Joachim Löw wartet weiter auf den ersten Sieg in der Nations League. Dabei hatte die UEFA schon alles dafür getan, dass Deutschland überhaupt noch in der Liga A mitspielen darf. Der Modus wurde bekanntermaßen leicht verändert, so dass den deutschen Kickern ein Abstieg erspart blieb. Doch auch in der neuen Saison und hier in der Gruppe 4 der Liga A will es in der Nations League einfach nicht klappen. In der Schweiz kam Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Der deutsche Torschütze hieß Ilkay Gündogan. Und der könnte sich über seinen Treffer überhaupt nicht freuen, war nach diesem Remis mehr als bedient und fand deutliche Wort.

Ilkay Gündogan trifft und flucht

„Angepisst“ sei er, so Gündogan. „Das geht mit auf den Sack. Das darf beim Gegentor nicht passieren auf dem Niveau. Das Spiel kann man eigentlich 2:0 oder 3:0 gewinnen“, so die Einschätzung des Nationalspielers in Diensten von Manchester City. Gündogan findet: „Wir hätten es eiskalt durchspielen müssen. Ich weiß nicht, ob es eine Qualitätsfrage ist, aber daran müssen wir arbeiten.“ Gündogan selbst hatte nach überlegter Vorarbeit von Matthias Ginter schon nach einer Viertelstunde mit einem platzierten Schuss für die deutsche Führung gesorgt (14.). Sein Kollege und Kapitän Tono Kroos rätselte nach dem Abpfiff ebenfalls über die Durststrecke in der Nations League: „Wenn sechs Punkte zu verteilen sind und man nur zwei holt, dann ist das enttäuschend“, meinte der Kicker von Real Madrid. „Wir können daran arbeiten, dass, wenn der Gegner höher anläuft, wir mehr Lösungen haben müssen. Es waren hinten heraus zu viele Ballverluste.“

 Jetzt weiter zu Betway 

Löw: „Im Oktober greifen wir wieder richtig an“

So wie auch vor dem 1:1. Weil Embolo ohne Bedrängnis durch Süle seelenruhig vorbereiten konnte, erzielte Silvan Widmer für die Schweiz nach einer Stunde den Ausgleich und ließ Bernd Leno im Kasten der DFB-Auswahl keine Abwehrchance (58.). Am Ende besaßen die Eidgenossen sogar noch die besseren Chancen auf das 2:1. Deutschlands Kicker wirkten indes ausgelaugt, müde, kraftlos. „Das hängt auch mit der Kraft zusammen, die alle Spieler noch nicht voll haben“, analysierte Bundestrainer Joachim Löw hinterher. Ein Versprechen hatte er noch als Botschaft parat: „Die Jungs haben alles gegeben, was zu diesem Zeitpunkt möglich ist. Im Oktober werden wir dann wieder richtig angreifen.“ Am 7. Oktober testet Deutschland in Köln gegen die Türkei. Am 10. Oktober spielt sie in der Nations League in der Ukraine.

bc-homeNewsFluch der Nations League: Deutschlands Nationalmannschaft macht das halbe Dutzend voll
Neuer Titel
ComeOn Bonus