Dienstag , 2 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

„Fühlen uns total verarscht“ – Bayern mit Katastrophenstart zur Klub-WM

Aktualisiert Feb 2021

Bayern mit Verspätung nach Doha
Bayern-Coach Hansi Flick war nach dem Sieg in der Bundesliga gegen Hertha BSC am Freitagabend noch sicher. „Das wird ein guter Flug werden“, so der Bayern-Coach zur bevorstehenden Reise nach Doha. Flick allerdings lag mit seiner Einschätzung denkbar weit daneben. So weit, dass Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge davon sprach, dass man sich „total verarscht“ fühle.

Doha. Eigentlich ist eine Reise nach Katar nicht das Schlechteste, um den regnerischen Tagen in Deutschland zu entfliehen. Der Rekordmeister vom FC Bayern München hätte auf diese Reise nach Katar aber sicher verzichten können. Am Freitagabend sollte es eigentlich direkt vom BER nach Doha gehen. Der Hinflug allerdings entwickelte sich zur Katastrophe.

Keine Starterlaubnis für den Bayern-Jet

Die Vorbereitungen wurden frühzeitig getroffen. Am Freitagabend wurde das Bundesliga-Spiel zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern München extra von 20.30 Uhr auf 20 Uhr verschoben. So sollte sichergestellt werden, dass die Münchener pünktlich bis 23.59 Uhr vom BER Richtung Doha abheben können. Ein Plan, der nicht ganz aufging. Zwar bestätigte eine Sprecherin des BER, dass die Maschine um 23.59 Uhr abflugbereit auf dem Rollfeld gestanden hätte. Eine Erlaubnis bekamen die Münchener aber nicht.

 Jetzt weiter zu bet365 

Mehrere Stunden lang bemühte sich der Rekordmeister um eine Sondererlaubnis, um doch noch nach Doha abheben zu können. Aber keine Chance. Erst am heutigen Samstag um 06.52 hob die Maschine ab. Die fast sieben Stunden Wartezeit mussten die Kicker im Flieger verbringen. Der Weg führt zunächst auch erst einmal nach München, wo nun noch die Crew des Fliegers ausgetauscht werden muss. Um 9 Uhr brachen die Rekordmeister schlussendlich Richtung Doha auf.

Bayern-Boss Rummenigge wütend auf zuständige Stellen

Der Katastrophenstart der Klub-WM sorgte speziell bei Bayern-Boss Rummenigge für Unverständnis. Gegenüber der „Bild“ gab dieser an, dass man sich von den zuständigen Stellen der Politik „total verarscht“ fühlen würde. „Die Verantwortlichen wissen nicht, was sie der Mannschaft damit angetan haben“, so Rummenigge gegenüber der Zeitung. Ob die Bayern diese Reise dennoch wegstecken können, wird sich beim Turnier in den kommenden Tagen zeigen müssen.

bc-homeNews„Fühlen uns total verarscht“ – Bayern mit Katastrophenstart zur Klub-WM
Neuer Titel
ComeOn Bonus