Sonntag , 7 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Gerüchte um Kohfeldt: Baumann gibt sich gelassen

Aktualisiert Feb 2021

Florian Kohfeldt Trainer beim SV Werder Bremen
Am Sonntagabend geht es für den SV Werder Bremen in der Bundesliga zum Duell gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Auf der Pressekonferenz vor dem Duell stand auch die Zukunft von Werder-Trainer Florian Kohfeldt zur Debatte. Der vermied zwar ein klares Bekenntnis zum Verein. Dennoch gibt sich Manager Baumann jedoch gelassen.

Bremen. Bleibt Florian Kohfeldt auch nach dem Ende der Saison Trainer beim SV Werder Bremen? Seit Marco Rose nicht mehr als Trainer bei Borussia Mönchengladbach aktiv ist, mehren sich die Gerüchte um eine mögliche Kohfeldt-Nachfolge. Wirklich beeindrucken lässt sich Werder-Manager Frank Baumann davon aber offenbar nicht.

Kohfeldt heißer Kandidat am Niederrhein

Seit wenigen Tagen ist klar: Marco Rose wird Borussia Mönchengladbach am Saisonende verlassen und Trainer bei Borussia Dortmund. Doch wer wird Nachfolger von Rose? In dieser Diskussion fällt immer wieder der Name Florian Kohfeldt. Der Trainer des SV Werder Bremen hat zwar noch einen Vertrag bis 2023 an der Weser, gilt aber als heißer Kandidat auf die Nachfolge. Heikel allerdings: Kohfeldt hat keine Ausstiegsklausel im Vertrag. Ein Wechsel könnte für die „Fohlen“ also teuer werden.

 Jetzt weiter zu Betway 

Das weiß natürlich auch Werder-Manager Frank Baumann. Dieser gab sich deshalb gelassen und erklärte: „Ich habe für mich Klarheit, Florian hat ja Vertrag. Es gibt keinen neuen Stand für uns. Ich bin sehr entspannt.“ Der neue Stand könnte sich allerdings dann ergeben, wenn Top-Kandidat Gerardo Seoane aus Bern den „Fohlen“ eine Absage erteilt. Dann dürfte der Fokus auf Kohfeldt, aufgrund des verringerten Bewerberkreises, noch stärker ausfallen.

Kein klares Bekenntnis zu Werder Bremen

Kohfeldt selbst ließ mit seinen Antworten auf der Pressekonferenz Platz für Spekulationen. Der Bremer Cheftrainer gab an: „Ich habe noch einen Vertrag und bin hier sehr glücklich. Auch im letzten Jahr gab es immer wieder Gerüchte und ich sitze immer noch hier.“ Und weiter: „Sollte ich den Eindruck haben, dass es Störfeuer gibt, würde ich es mit der Mannschaft besprechen und klären. Aber es gab bislang keinen Anlass, ein solches Gespräch zu führen.“

bc-homeNewsGerüchte um Kohfeldt: Baumann gibt sich gelassen
Neuer Titel
ComeOn Bonus