Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Haaland zu teuer? Guardiola rechnet nicht mit Verpflichtung

Aktualisiert Apr 2021

Erling Haaland zu teuer für Manchester City
Bei möglichen Wechselzielen von Erling Haaland fällt auch immer wieder der Name Manchester City. Das macht gleich mehrfach Sinn. Die „Citizens“ sind ein Spitzenverein in Europa. Zudem wird Sergio Agüero am Ende der Spielzeit den Club verlassen. Bedarf für einen neuen Stürmer wäre vorhanden. Nicht zu vergessen: City ist finanziell gut aufgestellt, oder?

Dortmund. Die Gerüchteküche um Erling Haaland brodelt weiterhin. Gut für den BVB: Mit Manchester City scheint sich eine Truppe aus dem Rennen verabschiedet zu haben. Zumindest erklärte das Pep Guardiola vor dem bevorstehenden Duell in der Champions League am Dienstag (21 Uhr).

Stand jetzt wohl kein neuer Stürmer für City

Am Saisonende wird City-Vereinslegende Sergio Agüero den Verein verlassen. Pep Guardiola erklärte dazu im Vorfeld des Topspiels am Wochenende gegen Leicester: „Es wird fast unmöglich sein, ihn zu ersetzen.“ Dennoch bietet sich angesichts dieser Entwicklung natürlich eine Verpflichtung von Erling Haaland an. Der Norweger schießt beim BVB alle Netze auseinander und wird zudem aktuell von Berater Raiola mächtig ins Schaufenster gestellt. Angesprochen auf Haaland winkte Guardiola jedoch ab.

 Jetzt weiter zu Skybet 

„Zu den Preisen, wie sie aktuell gezahlt werden, werden wir keinen Stürmer kaufen. Es ist unmöglich, wir können uns das nicht leisten“, so der City-Coach. Und weiter: „Ich weiß zwar nicht, was passieren wird, aber zum jetzigen Zeitpunkt ist die Chance groß, dass wir für die nächste Saison keinen neuen Stürmer kaufen werden.“

Haaland auch bei Chelsea offenbar kein Thema

Gar nicht zum Thema Haaland wollte sich eigentlich Chelsea-Coach Thomas Tuchel äußern. Auch der wurde am Wochenende jedoch auf den Stürmer der Borussen angesprochen. Tuchel erklärte, dass er aus „Respekt vor Borussia Dortmund“ Fragen zu Haaland nicht beantworten werde. Er habe jedoch das Gefühl, dass „von außen ein großes Rennen“ um den Stürmer kreiert werden würde. Klingt nicht so, als wären die „Blues“ aktuell wirklich an Verhandlungen interessiert.

bc-homeNewsHaaland zu teuer? Guardiola rechnet nicht mit Verpflichtung
Neuer Titel
ComeOn Bonus