Freitag , 13 September 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Kai Havertz kann sich Bayern-Wechsel 2020 vorstellen

Kai Havertz Bayernwechsel 2020
Es schwirrten einige große Namen umher, als die Bayern in den vergangenen Wochen nach neuen Offensivspielern suchten. Letztendlich holte man Ivan Perisic und Philippe Coutinho, beide auf Leihbasis mit Kaufoption. Auch Kai Havertz wurde an der Isar gehandelt. Vorerst bleibt er in Leverkusen, doch einen Bayernwechsel könnte sich der Jungstar definitiv vorstellen.

Mit einem Marktwert von 90 Millionen Euro ist Kai Havertz der wertvollste deutsche Spieler der gesamten Bundesliga. Nur Jadon Sancho ist noch einmal zehn Millionen mehr wert als der Leverkusener. Obwohl er noch nicht einmal 100 Bundesligaspiele absolviert hat, zählt er zu den kommenden internationalen Superstars. Vor einigen Wochen wurde Havertz erst 20 Jahre alt. Er ist Stammspieler bei Bayer Leverkusen, die offensive Zukunft der deutschen Nationalmannschaft und begeistert sämtliche Topklubs in ganz Europa. In Leverkusen hatte man befürchtet, das Eigengewächs bereits in diesem Sommer ziehen lassen zu müssen. Zur großen Freude der Werkself entschied sich Havertz jedoch für einen Verbleib-vorerst.

Bayern Favorit auf Verpflichtung

Sein Vertrag in Leverkusen läuft noch bis zum Sommer 2022. Die Bayern hätten ihn womöglich bereits jetzt holen können, doch ein Wechsel kam nicht zustande. „Ich bin froh, noch ein Jahr in Leverkusen zu bleiben. Was darüber hinaus im nächsten Sommer passiert, werden wir dann in Zukunft erfahren.“, so Havertz. Dass der Wechsel an die Isar nicht passierte, hatte „genug Gründe“. Dass die Bayern grundsätzlich für ihn in Frage kommen, verdeutlichte der 20-Jährige jedoch auch. Noch vor wenigen Monaten hatte er angedeutet, dass er nicht wisse, ob der FCB oder das Ausland mehr locke. Nun ließ er sich spaßeshalber zu einem kleinen Sympathiebekenntnis hinreißen.

„Was im nächsten Sommer passiert, werden wir in Zukunft erfahren. Abschreckend sind die Bayern jetzt glaube ich nicht“, scherzte der Angreifer. Auch Rudi Völler bestätigte, dass man ihm bei einem Wechselwunsch in einem Jahr keine Steine in den Weg legen werde. „Jetzt ist er hier und wird wieder eine starke Saison spielen. Wenn er uns irgendwann verlässt, wird er zu dem Klub gehen, für den er spielen will. Es ist klar besprochen: Kai entscheidet mit, wann und wohin er geht. Alles andere lässt sich klären.“ Beschäftigt sich Bayer bereits mit hochdotierten Angeboten der vielen Interessenten oder konzentriert man sich nur auf die laufende Saison?

Verschläft Bayern den Transfer?

Geht es nach Bayernikone Lothar Matthäus, hätten die Bayern bereits 2019 auf Havertz bauen sollen. Anstatt sich auf Leroy Sane und Callum Hudson-Odoi zu konzentrieren, ließ man Havertz ein wenig außen vor. Hat man bereits eine Vereinbarung mit dem Spieler und Bayer Leverkusen getroffen und hält sich deshalb mit Äußerungen zu dieser Personalie zurück? Überzeugt der Stürmer nicht nur in der Liga sondern auch in der Königsklasse, wird sein Preis weiter steigen. Bayer misst sich in der Gruppenphase mit Juventus Turin und Atletico Madrid. In diesen Spielen kann Havertz sein Können unter Beweis stellen. Die Liste der Interessenten wird nicht kürzer werden, wenn er seine beeindruckende Konstanz auch 2019/20 weiterhin Spiel für Spiel abruft.

NewsKai Havertz kann sich Bayern-Wechsel 2020 vorstellen
Neuer Titel

Bekannt aus der TV Werbung auf: