Freitag , 5 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

„Ich werde nicht gehen“ – Zinedine Zidane mit klarem Statement

Aktualisiert Feb 2021

Zinedine Zidane in der Kritik
Die Kritik an Real Madrid und Cheftrainer Zinedine Zidane hat in den vergangenen Wochen stetig zugenommen. Am Freitag trat „Zizou“ nach seiner Corona-Erkrankung erstmals wieder vor die spanische Presse. Die anwesenden Journalisten sorgten mit ihren Fragen dafür, dass der sonst so coole Erfolgstrainer der „Königlichen“ ziemlich ungehalten reagierte.

Madrid. Die Kritik an seiner Person dürfte Zinedine Zidane in den vergangenen Wochen wahrgenommen haben. Auf der Pressekonferenz vor dem Auftritt von Real Madrid bei Tabellenschlusslicht Huesca verteilte „Zizou“ allerdings knallharte Antworten an seine Kritiker. Und er versprach, dass er nicht freiwillig gehen werde, sondern mit seiner Mannschaft eine ordentliche Saison spielen wolle.

“Sag mir das ins Gesicht“

Zinedine Zidane und Real Madrid befinden sich aktuell gerade auf dem Platz und kicken Tabellenschlusslicht Huesca. Schon auf der Pressekonferenz vor dem Spiel zeigte „Zizou“ am Freitag aber eine Menge Feuer. Der Chefcoach reagierte gereizt auf die Fragen zu seiner Person und seiner Zukunft. So fragte ein Reporter etwa danach, ob Zidane noch der richtige Trainer für Real Madrid sei. Der antwortet darauf: „Das musst du mir ins Gesicht sagen. Sag, dass du willst, das sich ersetzt werde. So etwas sagt man ins Gesicht, nicht hinter meinem Rücken.“

 Jetzt La Liga Live-Streams bei bet365 erleben! 

Der ehemalige französische Nationalspieler erinnerte die Reporter zudem daran, dass man eines nicht vergessen dürfe. Trotz der Kritik sei man erst im letzten Jahr Meister geworden, „nicht vor zehn Jahren“, so der Erfolgstrainer. Auch wenn sich die Leute wünschen würden, dass er geht – „Ich gehe nicht“, so Zidane vor dem Auftritt seiner Mannschaft.

Zidane fordert mehr Respekt von den Reportern

Gleichzeitig forderte der Coach der „Königlichen“ von den Reportern mehr Respekt für seine Arbeit: „Wir versuchen doch nur, unseren Job zu machen. Ihr müsst unsere Arbeit wenigstens ein bisschen respektieren. Wir haben es verdient, weiter zu kämpfen.“ Er wisse jedoch auch, dass er nach jedem nicht gewonnenen Spiel als Trainer von Real Madrid in Frage gestellt werde, so Zidane.

bc-homeNews„Ich werde nicht gehen“ – Zinedine Zidane mit klarem Statement
Neuer Titel
ComeOn Bonus