Montag , 12 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Im Pokal: Besiegt Frankfurt seinen BayArena-Fluch?

Aktualisiert Jan 2021

Bernd
By Bernd
Redakteur
DFB-Pokal Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt
Ausgerechnet Leverkusen! Für die zweite Runde im DFB-Pokal hätte sich Eintracht Frankfurt sicher gerne einen anderen Gegner ausgesucht. Zumindest auswärts. In der BayArena warten die Hessen seit nun mehr sieben Jahren auf einen Erfolg. Die letzten fünf Gastspiele endeten aus Sicht der „Adler“ allesamt mit Niederlagen. Überwiegend sogar mit richtigen Packungen.

Frankfurt. Der Trend bei Eintracht Frankfurt zeigt wieder nach oben. Mit drei Siegen im Gepäck können die Hessen am Dienstag (12. Januar 2021) um 20.45 Uhr in das Duell mit Bayer Leverkusen gehen. Die BayArena allerdings ist ein „heißes Pflaster“ für die Frankfurter. Erfolgreich verlief es hier die letzten Jahre nicht. Seit 2008 feierte Frankfurt nur einen Dreier in der BayArena.

Wird Leverkusen nervös?

Noch vor ein paar Wochen sah es bei Bayer 04 Leverkusen richtig gut aus. Die „Werkself“ war damals Tabellenführer, bis es zum Duell gegen den FC Bayern München kam. Das ging verloren – und damit offenbar auch das Selbstvertrauen. Seit jener Niederlage konnten die Leverkusener in zwei Spielen nur einen Punkt einfahren. Gegen den kommenden Pokalgegner Frankfurt setzte es ein 1:2, gegen Bremen gab es dann ein 1:1. Aber: Bayer hat gute Pokal-Erinnerungen an die Hessen. 1993 ballerten sich die Bayer-Kicker mit einem 3:0 im Halbfinale gegen Frankfurt ins Finale. Und in Berlin wurde damals sogar der Pokal geholt.

Frankfurt als Favorit?

Nach den jüngsten Eindrücken kommt Eintracht Frankfurt nicht mehr wirklich um die Favoritenrolle in diesem Duell herum. Das letzte Duell vor ziemlich genau zehn Tagen wurde mit 2:1 gewonnen. Ohnehin feierten die Frankfurter gleich drei Siege in Serie und sind seit nun vier Partien ungeschlagen. Zumindest fürs Erste scheint die eigene Negativserie beendet. Und die war enorm. Ganze elf Spiele in Folge blieben die „Adler“ zuvor ohne Sieg.

 Jetzt weiter zu bet365 

Kostic und Bellarabi nicht dabei

Beim Blick auf den Personalbogen müssen beide Trainer hier leichte Abstriche machen. Leverkusen fehlt Karim Bellarabi, den Gästen fehlt Filip Kostic in der Offensive. Während bei der Eintracht ansonsten alle Kicker dabei sind, hat Leverkusen noch weitere Ausfälle zu verzeichnen. Sven Bender, Mitchell Weiser, Palacios, Aranguiz und Arias können hier allesamt nicht auflaufen.

Frankfurt und die Angst vor Leverkusen

Schnell vergessen sollte Frankfurt seine jüngste Historie in Leverkusen. 0:4, 1:6, 1:4, 0:3 und 0:3 – das sind die Ergebnisse der letzten fünf Gastspiele in der BayArena. Ganz so deutlich wird es dieses Mal vermutlich nicht. Frankfurt kommt mit breiter Brust, Leverkusen wackelt – und jede lange Serie kann irgendwann einmal reissen.


bc-homeNewsIm Pokal: Besiegt Frankfurt seinen BayArena-Fluch?
Neuer Titel
ComeOn Bonus