Freitag , 6 Dezember 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Ivan Perisic gesperrt: FC Bayern ohne Neuzugang gegen Hertha

Ivan Perisic FC Bayern München
Er ist quasi Plan P für den FC Bayern München: Ivan Perisic wechselte unter der Woche auf Leihbasis von Inter an die Isar. Am Freitagabend, wenn endlich die neue Bundesliga-Saison 2019/20 startet, muss der Kroate allerdings zuschauen. Gegen Hertha BSC steht er nicht im Kader.

Es ist (fast) angerichtet. Am Freitag (16. August) eröffnet der deutsche Rekordmeister und amtierende Titelträger FC Bayern München die Spielzeit in der 1. Bundesliga. Wenn der Anpfiff dann in der Allianz Arena um 20.30 Uhr ertönt, steht ein Neuzugang aber weder in der Startelf, noch wird er auf der Bank Platz nehmen. Die Rede ist von Ivan Perisic. Hasan Salihamidzic hatte nach dem Deal noch frohlockt, der kroatische Nationalspieler könne den Bayern weiterhelfen – und zwar sofort.

Doch ganz richtig ist die Formulierung des Sportdirektors dann nicht. Kurios: Ivan Perisic ist für den Auftakt der Bayern gegen Hertha BSC gesperrt. Grund dafür ist seine fünfte Gelbe Karte, die sich der Offensiv-Allrounder im letzten Saisonspiel 2018/19 in der Serie A noch im Trikot von Inter Mailand gegen den FC Empoli (2:1) abgeholt hatte. Auch die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bestätigte jetzt noch einmal: Die Sperre gilt auch für die 1. Bundesliga.

Ivan Perisic erst auf Schalke eine Option

Also werden sich alle Fans auf ein Debüt von Ivan Perisic in der Allianz Arena noch etwas gedulden müssen. Genau genommen bis zum 31. August. Wenn nichts dazwischen kommt, kann Perisic dann gegen den 1. FSV Mainz 05 am dritten Spieltag in München auflaufen. Und zuvor natürlich ebenso im ersten Gastspiel der Saison 2019/20. Das bestreitet der FC Bayern München eine Woche zuvor am zweiten Spieltag auf Schalke. Die Partie in Gelsenkirchen ist das Topmatch der zweiten Runde, das um 18.30 Uhr angepfiffen wird.

Abwarten kann Ivan Perisic sein Comeback in Deutschlands Eliteklasse ohnehin kaum noch: „Ich freue mich sehr, zurück in Deutschland zu sein“, gab er nach seinem Wechsel zu Protokoll. Dazu gab es das obligatorische Lob in Richtung neuem Arbeitgeber: Der FC Bayern sei einer der größten Klubs in Europa. „Wir wollen nicht nur in der Bundesliga und im DFB-Pokal, sondern auch in der Champions League angreifen“, ließ der Kroate sich seitens der Bayern zitieren.

Bisher 112 Bundesliga-Spiele und 27 Treffer

Mit seinen 30 Jahren zählt Ivan Perisic ganz sicher nicht mehr zur jungen Garde. Vielleicht ist das auch der Grund, warum die Bayern ihn erst einmal nur von Inter Mailand ausgeliehen haben. Allerdings hat sich München auch eine Kaufoption gesichert. Mit geschätzten fünf Millionen Euro bewegt sich selbst da das Risiko im mehr als überschaubaren Rahmen. Ein Pluspunkt des Kroaten ist ganz sicherlich, dass er die Bundesliga genau kennt und eine Menge Erfahrung mitbringt. Zudem darf Landsmann und Bayern-Trainer Niko Kovac mit Ivan Perisic flexibel planen. Offensiv kann er nahezu jede Position bekleiden.

Aber das Leihgeschäft hat auch für den Spieler selbst Vorteile. In Mailand drohte Ivan Persisic aufs Abstellgleis und ausrangiert zu werden. Inters neuer Trainer Antonio Conte hielt offenbar weniger große Stücke auf den Kroaten. Dabei stimmen die Statistiken durchaus: In der Serie A brachte er es auf 141 Einsätze und 37 Tore. In der Bundesliga waren es 112 Partien und 27 Tore. Und da werden jetzt ganze sicher weitere dazukommen. Nur eben noch nicht gegen die Hertha aus Berlin.

bc-homeNewsIvan Perisic gesperrt: FC Bayern ohne Neuzugang gegen Hertha
Neuer Titel
ComeOn Bonus

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport dmax
tv logo