Samstag , 17 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Juventus Turin siegt beim AC Milan und macht die Serie A wieder spannend

Aktualisiert Jan 2021

Bernd
By Bernd
Redakteur
Milan - Juve 1:3
Englische Woche auf italienisch: Am Mittwoch Abend trug die Serie A gemeinschaftlich in zehn Begegnungen den 16. Spieltag aus. Dabei wurde der aktuelle Spitzenreiter zwar nicht gestürzt. Aber der Klassenprimus musste seine erste Niederlage einstecken. Ausgerechnet gegen den Titelverteidiger.

Mailand. Jetzt hat es also den AC Mailand erwischt. Die Rossoneri unterlagen nach 15 Punktspielen ohne jede Pleite dem amtierenden Champion Juventus Turin mit 1:3. Mann des Abends war Federico Chiesa, der im Giuseppe Meazza Stadion einen Doppelpack schnürte und so die Alte Dame auf die Siegerstraße brachte. Chiesa erzielte nach einer guten Viertelstunde die Führung für Juve, die Milan noch mit dem Ausgleich kurz vor der Pause durch Calabria zu beantworten wusste (41.).

McKennie macht für Juve alles klar

Der zweite Durchgang gehörte dann aber endgültig Juventus Turin. Wieder war es Chiesa, der in der 62. Minute die Gäste erneut in Front schoss. Zehn Minuten später hatte die Stunde eines Ex-Schalkers geschlagen. Denn Weston McKennie zog mit seinem 3:1 Gastgeber Milan endgültig den Zahn (72.) und besiegelte so die erste Niederlage für den AC Mailand am 16. Spieltag.

 Hol dir die besten Quoten – natürlich bei bet365 

Bereits am Samstag Abend (9. Januar) ab 20.45 Uhr genießt Milan dann abermals Heimrecht. Am 17. Spieltag erwarten die Rossoneri den FC Turin, der aktuell mit nur zwölf Punkten mitten im Abstiegskampf steckt. Juve hat es einen Tag später deutlich schwerer, erwartet zu Hause den Tabellenfünften Sassuolo Calcio. Die Turiner sind momentan selbst Vierter, haben aber auch noch ein Match nachzuholen.

Spitzenspiel im Olimpico

Inter Mailand wird sich derweil doppelt ärgern. Denn weil Inter selbst patzte und bei Sampdoria Genua mit 1:2 unterlag, verpasste man es so, den Stadtrivalen zu überrunden und selbst die Tabellenführung zu übernehmen. AC Milan kommt somit vor dem 17. Spieltag auf 37 Punkte, Inter Mailand auf 36 Zähler. Dahinter lauert AS Rom mit 33 Punkten. Die Roma besiegte am Mittwoch Abend auswärts das Schlusslicht Crotone mit 3:1 und könnte schon am Sonntag Mittag weiter Boden gut machen. Ab 12.30 Uhr erwartet AS Rom nämlich im Olimpico im Spitzenspiel der Serie A Inter Mailand.

Abgeschlossen wird der 17. Spieltag in der Serie A erst am kommenden Montag Abend (11. Januar) mit dem Duell zwischen Aufsteiger Spezia Calcio und dem Tabellenelften Sampdoria Genua. Schon am Sonntag ist Pokalsieger SSC Neapel ab 15 Uhr bei Udinese Calcio im Einsatz. Napoli hatte es am Mittwoch durch das 1:2 gegen La Spezia verpasst, dem Top-Trio auf den Fersen zu bleiben.


bc-homeNewsJuventus Turin siegt beim AC Milan und macht die Serie A wieder spannend
Neuer Titel
ComeOn Bonus